Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Hinter der Mauer schlummert erhebliches „Attraktivierungspotential“

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Nach Abschluss der Komplettsanierung der Herrengasse in Rinteln sei die Straße „Hinter der Mauer“ die letzte Innenstadtstraße, die sich noch im Zustand vor der Altstadtsanierung befinde, so die CDU Rinteln in einem Antragsschreiben. Daher schlägt die CDU-Ortsratsfraktion die Erneuerung vor. Durch Austausch der Asphaltdecke gegen Pflaster im Altstadtflair biete sich so die Möglichkeit, das städtebaulich interessante Areal im Bereich der „Fischerhäuser“ direkt an der historischen Rintelner Stadtmauer aufzuwerten und attraktiver zu gestalten, begründet CDU-Ortsverbandsvorsitzender Matthias Wehrung den Antrag.

Seiner Meinung nach gebe es mit dem Rintelner Stadtwall ein Alleinstellungsmerkmal, welches für Einheimische und Touristen noch stärker herausgestellt werden könne. Als „städtebauliches Juwel, welches in seiner Gestaltung mit der vollkommenen Symmetrie eines siebenzackigen Sternes und seiner heutigen Nutzung (überwiegende Bebauung zur Gründerzeit und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts sowie Park- und Grünanlagen) einmalig ist“, sieht Wehrung erhebliches „Attraktivierungspotential“, da das ursprüngliche Straßenbegleitgrün nicht mehr existiere und auch der Asphalt seit Jahrzehnten an vielen Ecken und Enden bröckele.

Der Asphalt bröckelt, das Areal bietet Potential. So sieht es die CDU und schlägt eine Erneuerung der Straße „Hinter der Mauer“ vor.

Mittelfristig sollen laut CDU die Stadtwälle ab 2020 in die Straßensanierungen mit aufgenommen werden und es sei vorstellbar, jedes Jahr den Abschnitt einer der sechs ehemaligen Bastionen zu erneuern.

In einem weiteren Antrag zur Ortsratssitzung fordert die CDU weitere Ladestationen für E-Bikes. Diese sollen nach Rücksprache mit den Stadtwerken Rinteln entlang des Weserangers, am Kleinen Markt oder auf der Nordseite des Kirchplatzes aufgestellt werden und so den Radtourismus, das heimische Hotel und Gastrogewerbe und den Einzelhandel fördern.

Die nächste Sitzung des Ortsrates findet am Montag, den 25. Juni, um 19 Uhr im Sitzungssaal (Zimmer 204) des Rathauses in der Klosterstraße 19 statt.

Related posts