Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Immer neue Ideen: So war das Kürbisfest in Beißners Scheune

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Beim diesjährigen Kürbisfest in Beißners Scheune ist sie wieder einmal sehr gefragt. „Wie bereite ich den Hokkaido zu?“, schallt es in der Westendorfer Scheune. „Kann man den hier essen?“, fragt eine Kundin. Alexandra Backhaus, die „Kürbisflüsterin“, reagiert souverän, antwortet mit Tipps aus jahrelanger Erfahrung und gibt jedem einen passenden Rat mit auf den Weg.

„Mein Lieblingskürbis ist dieses Jahr der Spaghettikürbis“, sagt sie – und wird schon wieder an anderer Stelle gebraucht. Es ist viel los, beim Kürbisfest. Jung und Alt bestaunen die ausgestellten Oldtimer, Kinder machen mit, als aus Äpfeln Saft entsteht, schnitzen lustige Gesichter in große Kürbisse und lassen sich schminken.

17 rintelnaktuell beissners kuerbisscheune westendorf fest

In der Scheune gibt es von Modeartikeln, Accessoires und Dekorationsmaterial eine große Vielfalt zu kaufen. Und natürlich: Kürbisse. In allen nur erdenklichen Formen und Farben. „Leider haben uns die Saatkrähen dieses Jahr ein wenig geärgert“, erklärt Backhaus, „daher gibt es auch so wenig kleine Kürbisse. Viele davon haben die Vögel gleich nach der Aussaat Ende Mai aufgefuttert.“

04 rintelnaktuell beissners kuerbisscheune westendorf fest

Das Saatgut der sogenannten „Hybriden“ muss übrigens jedes Jahr neu gekauft werden. Würde man immer nur die Samen der Früchte erneut pflanzen, würden sich aus den vielen individuellen Sorten durch Kreuzungen wieder ursprüngliche Kürbisarten werden. Und individuell sind sie wirklich. Dieses Jahr hat Alexandra Backhaus den „Porzellan Doll“-Kürbis als neue Sorte im Programm. Blass und glatt – wie feinste Keramik sieht er aus, und daher hat er auch seinen Namen.

07 rintelnaktuell beissners kuerbisscheune westendorf fest
Alexandra Backhaus inmitten ihrer farbenprächtigen und exotischen Kürbisse.

Draußen, neben der Scheune, bindet Wilhelm Rinne aus Bückeburg Reisigbesen nach alter Tradition. Mit Spezialwerkzeug spannt er die Zweige zusammen, umwickelt den Bund mit Draht und kneift den überschüssigen Rest ab. Ein schönes Souvenir – und praktisch obendrein.

14 rintelnaktuell beissners kuerbisscheune westendorf fest
Traditionelle Reisigbesen: Dekoartikel oder auch praktisch benutzbar.

Und was macht man eigentlich mit dem eingangs erwähnten Spaghettikürbis? Alexandra Backhaus verrät ihr Rezept: „Ringsherum viele Löcher einstechen, der Kürbis muss richtig perforiert sein. Dann etwa 25 bis 30 Minuten im Wasserbad kochen, damit das Wasser überall eindringen kann. Aufschneiden, Kerngehäuse entfernen, etwas salzen und mit einem Klecks Butter genießen. Wie echte Nudeln.“ Na dann – guten Appetit!

01 rintelnaktuell beissners kuerbisscheune westendorf fest-2
Hinter dem Kürbisfest stehen jede Menge fleißige Helferinnen für Ernte, Logistik und Verkauf.

Mehr Impressionen vom Kürbisfest in Beißners Scheune finden Sie in unserer Bildergalerie:

Related posts