Online Nachrichten für Rinteln und die Umgebung.
Anzeige

Japanische Magnolie vom Blumenwall an den Seetorfriedhof verpflanzt

Anzeige
Anzeige

(Rinteln) Am Mittwoch ist ein meterhoher Magnolienbaum aus dem Blumenwall verpflanzt worden.

Die japanische Baum-Magnolie stand im Rosengarten und musste für die künftige Umgestaltung des dortigen Spielplatzbereichs weichen. Da der Baum rund fünf Jahre alt ist, konnte er noch ausgegraben werden, teilte Bauhof-Leiter Klaus-Ulrich Hartmann mit. Bei den beiden älteren Magnolien im Rosengarten war dies aufgrund des hohen Alters von 25 Jahren nicht mehr möglich, sie mussten gefällt werden.

Anzeige
Bauhof-Chef Klaus-Ulrich Hartmann neben der umgepflanzten Magnolie.

Der Magnolienbaum wurde von Mitarbeitern des städtischen Bauhofs behutsam ausgegraben, am Ballen mit speziellen Tüchern und Drähten umhüllt und – stehend an einem Radlader verzurrt – langsam zum Seetorfriedhof transportiert und eingepflanzt. Auf einen liegenden Transport wurde verzichtet, da zu befürchten war, dass der Wurzelballen auseinanderbrechen könnte. Bleibt zu hoffen, dass der Baum seinem neuen „Zuhause“ gut anwachsen und viele Jahre für schöne Blüten sorgen wird.

Die Magnolie ist fünf Jahre alt und konnte aus dem Rosengarten des Blumenwalls gerettet werden.
Anzeige

Related posts

Cookie Einstellungen

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Mehr über die einzelnen Optionen unter Help.

Eine Option wählen um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Hier finden Sie eine Erklärung der Optionen und deren Bedeutung.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie Analytics und Tracking-Cookies, z.B. zur Statistik und Besucherzählung.
  • Nur First-Party Cookies zulassen:
    Nur Cookies dieser Internetseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Keine Cookies, mit Ausnahme der technisch notwendigen.

Sie können weitere Informationen hier nachlesen: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück