Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Jürgen Trittin zu Besuch in der Auenlandschaft Hohenrode

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Hohenrode) Auf der letzten Etappe im Rahmen seiner Wahlkampf-Fahrradtour „Trittin die Pedale“ hat der Göttinger Bundestagsabgeordnete Jürgen Trittin am Donnerstagvormittag die Auenlandschaft Oberweser in Hohenrode besucht.

NABU-Vorsitzender Dr. Nick Büscher erklärt den Teilnehmern und Jürgen Trittin (li.) die Beobachtungshütte.

Hier empfing ihn der Vorsitzende des NABU Rinteln, Dr. Nick Büscher, und gab einen ausführlichen Überblick in das Naturschutzprojekt, in dem bereits während der Auskiesung durch die Firma AHE Weserkies die Renaturierung nach naturschutzfachlichen Kriterien erfolgte. Die Bedeutung des Naturschutzgebietes in Hohenrode, liebevoll „Natur aus zweiter Hand“ bezeichnet, sei außerordentlich. Neben dem entstandenen Brut- und Rückzugsgebiet für viele Arten sei die Auenlandschaft eine Ausgleichsfläche für Hochwasserereignisse, die die Ortschaften an der Weser und auch die Stadt Rinteln vor Schäden und Überflutungen schützt. Hier konnten sich innerhalb weniger Jahre viele Vogelarten ansiedeln, unter anderem der Seeadler, der während des Besuchs der Gruppe wie bestellt am Himmel auftauchte und eine große Vogelschar zum Auffliegen veranlasste. Der Anblick, versetzte die Besucher in Staunen.

Die Teilnehmer beim gemeinsamen Foto in der Auenlandschaft.

Kathy Büscher vom NABU erklärte den Gästen, welche Vögel hier ständig beobachtet werden können. In der Dieter-Eggersmann-Beobachtungshütte versammelten sich neben der von den Grünen und der SPD unterstützten Bürgermeisterkandidatin Andrea Lange auch Teile der Grünen-Ortsgruppe mit ihren Kandidaten sowie Mitglieder des SPD Ortsvereins und Interessierte. Ebenfalls mit von der Partie war Torsten Schulte, grüner Bürgermeisterkandidat für Hess. Oldendorf, der das Team von Jürgen Trittin mit dem Rad von Weibeck nach Hohenrode begleitete. Die anschließende Radtour nach Rinteln nutzten die Teilnehmer und die Fraktionsvorsitzende der Grünen Rinteln, Uta Fahrenkamp, zu einem intensiven Informationsaustausch mit Jürgen Trittin.

In Rinteln hatte die Gruppe Zeit für eine Mittagspause, um im Bistro GreenBee von Kai Jürgens einzukehren, bevor sich das „Trittin-die-Pedale-Team“ für den schönen Vormittag bei Dr. Nick Büscher und den Grünen bedankte und Richtung Hildesheim abreiste. (pr/Fotos: pr)

Related posts