Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

„Keine Perspektive in Sicht“: René Mans übergibt Bäckereifilialen zurück an „Schäfer´s“

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Für Kunden bleibt die Qualität der Backwaren erhalten, einzig hinter den Kulissen gibt es eine Veränderung: Ab morgen, 1. Mai, werden die beiden Filialen der Bäckereikette „Schäfer´s“ in Rinteln nicht mehr von René Mans geleitet. Das Ruder übernimmt nun das namensgebende Unternehmen selbst. Mans, der neben den „Schäfer´s“-Filialen in der Weserstraße und im Lidl auch ein Café in der Mindener Fußgängerzone betreibt, zieht sich aus dem Geschäft zurück.

Als Gründe führt er die Schwierigkeiten an, die mehrere Monate Dauer-Lockdown aufgrund der Corona-Pandemie verursacht hätten. Zunächst kam es im vergangenen Jahr zur behördlich verordneten Schließung, dann war der Betrieb während der Sommer- und Herbstsaison für wenige Wochen möglich gewesen. Doch seit mehreren Monaten läuft es nur noch mit angezogener Handbremse. „Wir haben zwar die Möglichkeiten im Rahmen der Kurzarbeiterregelung genutzt und alle Mitarbeiter behalten“, erklärt Mans, „aber betriebswirtschaftlich ist ein Arbeiten unter diesen Bedingungen nicht möglich.“ Es fehle an Laufkundschaft, an Menschen in der Stadt, an Veranstaltungen – einfach an allem, so das Fazit. „Kunden wollen ihren Einkaufsbummel in der Stadt mit Kaffee und Kuchen im Café und einem Getränk in der Gastronomie verbinden, doch all das geht ja seit geraumer Zeit aufgrund der Pandemie-Bedingungen nicht“, sagt Mans, „die Leute kommen einfach nicht mehr so zahlreich in die Innenstadt.“

„Betriebswirtschaftlich ist ein Arbeiten unter diesen Bedingungen nicht möglich.“ René Mans übergibt die „Schäfer´s“-Filialen in Rinteln und Minden zurück ans Unternehmen.

Mans, der den Betrieb acht Jahre lang in Rinteln geleitet hat, lobt die Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und dem Vermieter. Es sei konstruktiv und fair zugegangen, das sei nicht überall so. Besonders was die Sitzplätze im Bereich der Außengastronomie angeht, sei man in Rinteln sehr flexibel. Auch habe der Vermieter die Heizungsanlage modernisiert, wodurch die Kosten auf ein Drittel der ursprünglichen Höhe gesenkt werden konnten. Am Ende half es alles nichts: „Für unseren Geschäftsbereich ist momentan keine Perspektive in Sicht. Im Sommer kann man vielleicht auf ein paar schöne Wochen hoffen, dann kommt wieder der Herbst und die Ungewissheit. Wir sind auf Kundenströme angewiesen, doch die fehlen aufgrund der ausgefallenen Märkte und Veranstaltungen.“

Die versprochenen Hilfen seien schleppend und zögerlich ausgezahlt worden, ergänzt Mans: „Die Novemberhilfe kam im Februar. Dazu die ganze Bürokratie. Das macht uns fertig.“

Alle 15 Mitarbeiter an den beiden Rintelner Standorten bleiben erhalten, sagt Mans. Unter „Schäfer´s“-Regie werden die Öffnungszeiten der Standorte wieder ausgeweitet. Künftig soll das Café in der Weserstraße montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr, samstags von 7 bis 17 Uhr und sonntags von 8 bis 17 Uhr geöffnet bleiben. Für die Filiale im Lidl in der Bahnhofsallee gilt: Montag bis Samstag von 6 bis 20 Uhr, sonntags von 8 bis 11 Uhr. (vu)

Related posts