Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Klabauternest-Neubau: 570 Kubikmeter Beton fließen in Kita-Bodenplatte

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Der Kita-Neubau in der Rintelner Nordstadt macht Fortschritte. Nachdem auf dem ehemaligen Kleingarten-Areal zwischen Karlstraße und Bahnhofsweg zunächst die Abrissbagger angerückt waren (wir berichteten) und am 24. August mit den Bodenarbeiten begonnen wurde, transportierten heute reihenweise LKW den Beton zur Baustelle.

Die Betonmischer waren reichlich unterwegs, um die flüssige Fracht loszuwerden.

Insgesamt 570 Kubikmeter Frischbeton werden durch die Mindener Firma Tramira mittels fahrbaren Betonmischern zum Gießen der Bodenplatte eingesetzt. 220 Kubikmeter sollen heute verarbeitet werden, in der kommenden Woche noch einmal 350 Kubikmeter – insgesamt 70 LKW. Die Bodenplatte wird in zwei Teilen gegossen und aus statischen Gründen durch eine Arbeitsfuge voneinander getrennt, teilte die für den Bau verantwortliche Gemeinnützige Verwaltungs- und Siedlungsgesellschaft (GVS) mit.

Mittels Betonpumpe und Ausleger wurde der Frischbeton an der Baustelle ausgebracht.

Rund 65 Tonnen Stahlbewehrung wurden vorab verlegt und werden jetzt mit dem zähflüssigen Baustoff vergossen. Dazu fahren die Betonmischer rückwärts an das Pumpenfahrzeug heran und laden ihre Fracht in den Trichter der Betonpumpe, die das Material wiederum über einen Ausleger mit rund 40 Metern Reichweite punktgenau an den Ort der Verarbeitung befördert.

Fast kunstvoll erscheint die Stahlbewehrung. Rund 65 Tonnen Metall wurden für die Grundplatte eingeflochten und werden mit Beton übergossen.

Nachdem der frische Beton verteilt wurde, kommt eine Rüttelflasche zum Einsatz. Sie wird in die Masse eingeführt und sorgt mit ihren hochfrequenten Vibrationen dafür, dass Luftbläschen an die Oberfläche gelangen können. Bereits in der kommenden Woche geht es mit den Maurerarbeiten weiter, dann werden die Wände der neuen Kita hochgezogen. Mit der Fertigstellung des rund sechs Millionen Euro teuren Neubaus wird für 2021 gerechnet.

Wie bereits berichtet, entsteht der Neubau der Kita „Klabauternest“ um dem großen Bedarf an Krippen- und Kita-Plätzen in Rinteln gerecht zu werden, und um dem Platzmangel in der Grundschule Nord entgegen zu wirken. Ursprünglich war angedacht, zu diesem Zweck die ehemalige Flüchtlingsunterkunft im Bahnhofsweg 5 umzubauen. Da hierfür jedoch ein zweigeschossiger Umbau nötig gewesen wäre, sowie der Platzbedarf für die Außenanlagen nicht mehr ausgereicht hätte, hat man sich für einen Neubau auf dem rund 6.000 Quadratmeter großen Grundstück westlich des Stadtwerke-Grundstücks entschieden.

Bildergalerie: Beton für Bodenplatte

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Related posts