Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Kontrollen in Kleinenbremen: Zwei Autofahrer innerorts mit 115 und 133 km/h gemessen

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Mit Tempo 115, und damit mehr als doppelt so schnell wie erlaubt, hat die Polizei am gestrigen Dienstagabend einen 21-jährigen Autofahrer auf der Bückeburger Straße in Kleinenbremen aus dem Verkehr gezogen. Erlaubt sind dort innerhalb der Ortschaft lediglich 50 Stundenkilometer.

Der Fahrer gab sich gegenüber den Polizisten als uneinsichtig. Eine Fußgängerin hingegen freute sich, dass die Beamten den Mann gestoppt hatten, da dieser nach Aussage der Frau förmlich an ihr vorbei „gerast“ sei. Dem 21-jährigen Studenten droht nun ein Bußgeld von 480 Euro, ein dreimonatiges Fahrverbot und zwei Punkte in der Flensburger Verkehrssünderdatei.

Rintelner Autofahrer mit 133 km/h gemessen

Noch kräftiger aufs Gaspedal drückte an diesem Abend an gleicher Stelle ein erst 19-jähriger Autofahrer aus Rinteln. Bei ihm zeigte das Messgerät sogar 133 Stundenkilometer an.

Auf den jungen Fahrer, der sich noch in der Probezeit befindet, kommt laut Polizei nun ein Bußgeld von 680 Euro, ein dreimonatiges Fahrverbot und zwei Punkte zu. Außerdem muss er sich auf eine Nachschulung sowie eine Verlängerung der Probezeit einstellen. Immerhin zeigte sich der 19-Jährige im Gespräch mit den Polizisten reumütig.

Quelle: Pressestelle der Polizei Minden-Lübbecke.

Related posts