Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

„Ladies Day“ bei Rot-Weiss Rinteln: Traditionsveranstaltung des Tennisvereins fand zum 15. Mal statt

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Nach zweijähriger Corona-Pause hat auf der Tennisanlage des Tennisvereins Rot-Weiss Rinteln an der Waldkaterallee der beliebte Ladies-Day wieder stattgefunden.

Gabriele Tiemann und Melanie Siepe organisierten einen geselligen Nachmittag rund um das Tennisspielen für Frauen im Alter von 17 bis 80 Jahren. Und nicht nur viele RW-Damen folgten der Einladung, auch die Tennisspielerinnen aus der Nachbarschaft des TSV Eintracht Exten und des VSV Teutonia Silixen nahmen mit großer Begeisterung dran teil.

Der Ladies-Day hat mittlerweile bei den Rot-Weißen eine gewisse Tradition. Bereits zum 15. Mal fand die Veranstaltung auf der Rintelner Tennisanlage statt. Tiemann und Siepe losten die Doppelpaarungen immer wieder neu aus. Nach 20-minütiger Spielzeit ging es nach einer kleinen Pause in einer neuen Konstellation erneut auf die vier Plätze. Über 20 Damen waren mit Spaß und Eifer bei der Sache. Für die bessere Zielgenauigkeit stand eine leckere Bowle zur Verfügung, ein Fruchtsalat diente als kleine Stärkung zwischendurch.

Bereits zum 15. Mal fand die Veranstaltung auf der Rintelner Tennisanlage statt.

Nach über drei Stunden Spielzeit rechnete das Organisationsduo die gewonnenen Spiele aller Teilnehmerinnen zusammen. Über die „Goldene Erdbeere“ durfte sich Cordula Beckmann (VSV Teutonia Silixen) freuen. Sie siegte vor Hildegard Droste (TSV Eintracht Exten) und Bettina Mrasek (VSV Teutonia Silixen).

Danach sorgte Vereinswirtin Marion Hausmann mit Kartoffelsalat und Frikadellen für einen deftigen Abschluss der gelungenen Veranstaltung. Alle Teilnehmerinnen waren sich einig, auch bei der 16. Ausspielung im nächsten Jahr wieder dabei zu sein. (pr)

Related posts