Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Landkreis Schaumburg: Corona-Inzidenz sinkt auf 37,4

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Landkreis) Die Corona-Inzidenz für den Landkreis Schaumburg ist heute auf den Wert von 37,4 gefallen. Dies meldet das Land Niedersachsen in seinem „Corona-Dashboard“ mit Bezug auf die Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI).

Nach einer mehrtägigen Seitwärtsbewegung hat die 7-Tages-Inzidenz im Landkreis nun erstmals seit längerem wieder die Marke von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen unterschritten. Gegenüber dem Vortag wurde lediglich eine weitere, positiv auf Corona getestete Person gemeldet. Aufgrund des zurückliegenden, langen Pfingstwochenendes ist jedoch Meldeverzug bei den Zahlen nicht auszuschließen.

Corona-Inzidenzwert in Schaumburg sinkt am 6. Mai unter 100 und am 26. Mai unter 50

Am 6. Mai diesen Jahres unterschritt die Corona-Inzidenz im Landkreis Schaumburg erstmals seit längerem wieder den Grenzwert von 100. Die zuvor geltende „Corona-Notbremse“ des Bundes, die unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr vorsah, wurde in der Folge vom Landkreis aufgehoben.

Niedersachsenweit liegt die Inzidenz heute bei 34.

Bleibt die 50er-Grenze an fünf aufeinander folgenden Werktagen unterschritten, sollen Kitas und Schulen im entsprechenden Landkreis zum 31. Mai wieder öffnen und in den Präsenzunterricht bei voller Klassenstärke (Szenario A) zurückkehren. Auch die Testpflicht im niedersächsischen Einzelhandel soll dann aufgehoben werden.

In der nächsten Woche wird das Bundesland Niedersachsen auch eine neue Corona-Verordnung veröffentlichen. Es werden konkrete Angaben zur Umsetzung des Stufenplans bei Über- und Unterschreitung von Corona-Inzidenzwerten und damit verbundene, weitere Öffnungsschritte in vielen Bereichen des Lebens erwartet. Die bisherige, derzeit gültige, Corona-Verordnung gilt bis zum 30. Mai 2021. (vu)

Related posts