Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Lebensmittel vom Landfrauenverein für Rintelner Tafel

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Der Landfrauenverein Rinteln-Hessisch Oldendorf e.V. mit seinen 340 Mitgliedern sammelte anlässlich seiner jährlich stattfindenden Adventsfeier Geld für den guten Zweck. Die Summe kommt jedes Jahr einem sozialen Projekt in der Region zu Gute. Dieses Mal fiel die Wahl auf die Rintelner Tafel, die sich jetzt über eine in Lebensmittel umgewandelte Spende in Höhe von 415 Euro freuen darf.

Die Spende überreichten die beiden Vereinsvorsitzenden Renate Wünsche und Astrid Dohme-Rügge. Schützenhilfe leistete der Marktkauf Rinteln, deren Filialleiter Branko Kozic von Tafel-Koordinatorin Heidi Niemeyer für seine reibungslose Zusammenarbeit mit der Tafel gelobt wird.

Von links: Heidi Niemeyer (Tafel-Koordinatorin) mit Renate Wünsche und Astrid Dohme-Rügge vom Landfrauenverein bei einer Auswahl der gespendeten Lebensmittel.

Nach Absprache mit der Tafel und Abgleich der Lagerbestände entschloss man sich für den Kauf von haltbaren Lebensmitteln wie Tee, H-Milch, Spaghetti, Kakao, Erbsen und Würstchen im Glas. Die Tafeln haben seit einigen Monaten mit dem veränderten Spendenverhalten einst großer Lieferanten zu kämpfen (wir berichteten). Lebensmittel werden in den Nachmittagsstunden reduziert angeboten, frische Ware für die Tafeln wird knapp. Licht am Horizont deutet sich für 2018 an. Wie Niemeyer berichtet, wird der ortsansässige LIDL-Markt Ware an die benachbarte Rintelner Tafel liefern. Tafel-Kunden müssen ihre Bedürftigkeit nachweisen können und erhalten dann für einen kleinen Geldbetrag Waren im vierfachen Wert. Erwachsene zahlen zwei Euro pro Person, Kinder einen Euro. Die Höchstgrenze liegt bei sieben Euro für eine Familie. Mutter, Vater und Kind bekommen für den Betrag von fünf Euro zwei prall gefüllte Einkaufstüten mit Lebensmitteln überreicht.

Related posts