Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Lions Club und Marktkauf unterstützen Rintelner Tafel

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Gutes tun – es kann so einfach ein und braucht doch manchmal einen kleinen „Anstoß“ in die passende Richtung. Um die Menschen zum Spenden für die Rintelner Tafel zu bewegen, startete der Lions Club Rinteln am heutigen Samstag daher die nächste Runde seiner Aktion „Kauf ein Teil mehr“.

Im Eingangsbereich machte Lions-Präsident Dr. Michael Vorfeld (tatkräftig unterstützt von Tocher Hannah) zusammen mit Kay Steding und Günther Maack die Marktkauf-Kunden auf die Möglichkeiten aufmerksam, mit dem Kauf eines zusätzlichen Lebensmittel-Artikels zum regulären Einkauf der Rintelner Tafel bei ihrer Arbeit zu helfen. Tafel-Koordinatorin Heidi Niemeyer unterstützte die Lions-Mitglieder bei ihrem Vorhaben und sprach ihrerseits Kunden an.

Für Unentschlossene war alternativ auch die Möglichkeit gegeben, eine mit haltbaren Lebensmitteln fertig gefüllte Papiertüte im Marktkauf zu erwerben und sie dann den Lions zu überreichen. Manche Kunden, so wußte Vorfeld zu berichten, griffen stattdessen lieber zum Portemonnaie und spendeten an Ort und Stelle Bargeld, von dem dann Lebensmittel gekauft wurden. Der Erfolg der Aktion ließ nicht lange auf sich warten: Bereits zur „Halbzeit“, also gegen 12 Uhr mittags, konnte Marktleiter Branko Kožić den ersten Wagen mit rund 50 prall gefüllten Tüten zur Weiterverteilung bringen und so ging es bis zum Ende der Aktion weiter.

Von links: Heidi Niemeyer, Branko Kožić, Hannah Vorfeld, Dr. Michael Vorfeld, Kay Steding, Günther Maack.

Die Nachfrage in der Rintelner Tafel ist groß, die Vorräte sind knapp, war von Heidi Niemeyer zu erfahren. Aktionen wie diese helfen daher, den Betrieb aufrecht zu erhalten. Zumal seit einiger Zeit in vielen Supermärkten Lebensmittel ab einer bestimmten Uhrzeit zu Dumpingpreisen mit hohen Rabatten und oft für nur wenige Cent abverkauft werden – diese Waren bekamen die Tafeln bisher gespendet. Und noch etwas sorgt für Verwirrung, so Niemeyer: Im Ausgangsbereich des hiesigen LIDL-Marktes sind Drahtkörbe für Lebensmittelspenden an die Tafel aufgestellt. Das Angebot wird auch rege genutzt, allerdings erfolgt nicht etwa die Weiterleitung der Waren – was logisch wäre – an die Rintelner Tafel. Sie werden vielmehr an eine zentrale Sammelstelle transportiert und von dort aus weiterverteilt.

Wer die Arbeit der Rintelner Tafel unterstützen möchte, nimmt am Besten direkt mit der Koordinatorin Kontakt auf:

Heidi Niemeyer
Bornemannstr. 1
31683 Obernkirchen

Tel: 05724 97260-21
Fax: 05724 97260-99
h.niemeyer@drk-schaumburg.de


Related posts