Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Mann (30) zusammengeschlagen und Handy gestohlen: Diese und weitere Meldungen aus dem Polizeibericht

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Schwerer Raub.

Am Sonntag, dem 29.11.2015, gegen 03:04 Uhr, passten zwei unbekannte Täter in Rinteln an der Steinberger Straße einen 30-jährigen Rintelner vom Rückweg aus einer Bar ab. Der 30-jährige wurde zu Boden gerissen und erhielt von den unbekannten Tätern Faustschläge in Gesicht und Rippen.

Darüber hinaus traten die Täter auf den am Boden liegenden Mann ein. Anschließend entwendeten sie dem Opfer das Handy. Der Mann erlitt erleidet eine Nasenbeinfraktur und Prellungen der Rippen. Es entstand ein Schaden von ca. 600 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter 05751/95450 in Verbindung zu setzen.

Täter will Frau küssen.

Am Samstag gegen 22:35 Uhr hielt ein Beschuldiger eine junge Frau auf dem Parkplatz am Weseranger am Arm fest und versuchte, sie zu küssen. Die Frau wehrte sich gegen den ihr unbekannten Mann, ihre Freundin kam ihr zur Hilfe. Dann ließ der Beschuldigte von ihr ab und entfernte sich. Mit großer Wahrscheinlichkeit handelt es sich nach den ersten Ermittlungen der Polizei um einen amtsbekannten Mann aus Rinteln. Es wurde Strafanzeige gestellt.

Motorroller gestohlen.

In der Zeit von Samstag, dem 28.11.2015, 21:00 Uhr, bis Sonntag, dem 29.11.2015, 12:00 Uhr, entwendeten unbekannte Täter in Rinteln im Wilhelm-Busch-Weg, einen Motorroller, welcher im Hof eines Wohnhauses abgestellt war.

Es entstand ein Schaden von ca. 100 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter 05751/9545-0 in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall.

Am Sonntag, dem 29.11.2015, gegen 23:38 Uhr, fuhr ein 48-jähriger Verkehrsteilnehmer in der Konrad-Adenauer-Straße, auf dem „McDonalds“-Parkplatz rückwärts und stieß hierbei gegen den hinter ihm geparkten VW Golf einer 51-jährigen Extertalerin. Anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Unfallschaden zu kümmern.

Zeugen gibt, die dieses beobachtet haben werden gebeten, sich mit der Polizei unter 05751/95450 in Verbindung zu setzen.

 

100 Liter Diesel abgezapft.

Bei zwei im Auetal an der Alten Poststraße abgestellten LKW werden die Tankdeckel im Zeitraum vom 25.11. bis 27.11. aufgehebelt und aus beiden Tanks etwa 100 Liter Diesel entwendet.

Zeugen melden sich bitte bei der Polizei: 05751/95450.

Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Eine 66-jährige Frau aus dem Extertal fuhr am Freitag mit ihrem Sohn zu einer Physiotherapiepraxis nach Rinteln, obwohl sie aufgrund einer Demenzerkrankung keine gültige Fahrerlaubnis mehr besitzt. Sie wurde gegen 10:00 Uhr kontrolliert, zeigte sich krankheitsbedingt völlig uneinsichtig und wollte partout weiterfahren. Ihr Führerschein, den sie längst hätte abgeben müssen, wurde beschlagnahmt und der Fahrzeugschlüssel zur Verhinderung der Weiterfahrt sichergestellt. Die Polizei setzte den Ehemann davon in Kenntnis.

Alkohol am Steuer.

Ein 30-jähriger Luxemburger wurde am Freitag gegen 16:40 Uhr im Rintelner Stadtgebiet in seinem Fahrzeug kontrolliert. Dabei nahmen die Beamten starken Alkoholgeruch in seiner Atemluft wahr. Eine Blutentnahme wurde angeordnet.

In den Graben gerutscht.

Am Freitagmorgen gegen 7:30 Uhr kam ein 27-jähriger Autofahrer aus dem Extertal auf der K 80 zwischen Krankenhagen und Möllenbeck mit seinem PKW aufgrund extremer Straßenglätte von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang auf die Winterreifenpflicht hin und darauf, dass es in dieser Jahreszeit immer wieder zu Fahrbahnglätte aufgrund überfrierender Nässe kommen kann.

Unfallflucht.

Am Freiag kam es gegen 13 Uhr auf dem Parkplatz des „Bizim Market“ in der Braasstraße zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der ein VW Touran mit Bremer Kennzeichen die Unfallstelle ohne Hinterlassung seiner Personalien verließ. Wer Hinweise auf das Fahrzeug geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei: 05751 95450.

Related posts