Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Mit Hotline und eigener E-Mail-Adresse: Bauhof-Verwaltung sitzt jetzt im Rathaus

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Die Stadtverwaltung hat jetzt Änderungen bekannt gegeben, die zur Verbesserung der Effektivität und mehr Bürgerfreundlichkeit führen sollen. Der weit gefasste Bereich des Bauamts wurde in drei Ämter unterteilt: Das Bauamt (Amt 60) bleibt unter der Leitung von Andreas Wendt, im Hochbauamt (Amt 61) hat Baudezernent Stefan Eggert-Edeler das Sagen – neu ist das Tiefbauamt (Amt 66) mit Leiter Uwe Quindt und seiner Stellvertreterin Cordula Lüdtke-Dommel.

Die Verwaltung des Bau- und Betriebshofs der Stadt Rinteln sitzt ab sofort im Rathaus. Anfragen und Anregungen von Bürgern nimmt Sandra Achterberg per E-Mail unter bauhof@rinteln.de oder telefonisch unter der Nummer 05751/403-399 entgegen. Das Bauhofgelände im Emerten ist für Besucher nicht mehr offen zugänglich. Bisher, so Quindt, hätten Bürger oftmals beim Bauhof direkt vorgesprochen und ihre Anliegen vorgetragen. Auch seien Vorarbeiter direkt per Handy kontaktiert worden, was zu einem erhöhten Telefonaufkommen geführt habe – und zu starker Ablenkung. Der Bauhof ist Betriebsgelände, da dürfe schon aus versicherungstechnischen Gründen kein Publikumsverkehr stattfinden, erklärt es Quindt. Außerdem können Arbeitsabläufe viel besser koordiniert und abgestimmt werden, wenn die Kontaktaufnahme über eine zentrale Stelle erfolge, ergänzt Eggert-Edeler. Bestimmte Aufgaben könnten so gesammelt und dann gezielt in Arbeitsplänen abgearbeitet werden. Beispielsweise soll so verhindert werden, dass mehrere Bauhofmitarbeiter von unterschiedlichen Stellen angerufen und zu Einsätzen im gleichen Ortsteil geschickt werden. „Wir können nicht alles auf Zuruf machen und müssen unsere Vorarbeiter auch ein Stück weit von der Telefonarbeit entlasten“, bittet Eggert-Edeler um Verständnis. Eine Rückmeldung über erfolgte Arbeiten, etwa an Ortsräte auf Ortsratssitzungen und Bürger, könne so außerdem effizienter erfolgen.

Uwe Quindt als neuer Leiter des Tiefbauamtes (links) mit Stefan Eggert-Edeler als Hochbaudezernent und Sandra Achterberg (Mitte) von der Bauhofverwaltung.

Im Bauhof mit seinen rund 40 Mitarbeitern werden die anfallenden Arbeiten wie bisher von Klaus-Ulrich Hartmann koordiniert. Hartmann ist nach wie vor für den „Grünbereich“ zuständig. Neu hinzugekommen ist seit Jahresanfang Straßenbautechniker Daniel Spönemann für alles, was mit dem Thema Straßenunterhaltung zu tun hat.

Anregungen können wie gehabt über die Internetseite Rinteln mitgestalten und ab sofort telefonisch unter 05751/403-399 (Mo.-Do. von 8-14 Uhr, Fr. von 8-13 Uhr), im Raum 233 des Rathausgebäudes in der Klosterstraße 20 in Rinteln oder per E-Mail an bauhof@rinteln.de vorgetragen werden.

Related posts