Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Mit „regionalem Amazon“ zum 1. Platz: Sparkasse Schaumburg prämiert Siegergruppen der BBS Rinteln

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Im Januar 2021 fiel der Startschuss für die aktuelle Spielrunde des Deutschen Gründerpreises für Schüler. Der „DGPS“ ist Deutschlands größtes Existenzgründer-Planspiel für Schüler ab 16 Jahren. Die Sparkasse Schaumburg unterstützt das Projekt in Kooperation mit den Berufsbildenden Schulen Rinteln. Die Schüler des 12. Jahrgangs sollen ein fiktives Unternehmen gründen und sich so nachhaltig für den Einstieg in das Berufsleben qualifizieren.

Am 6. März stellten insgesamt 12 Schülergruppen des beruflichen Gymnasiums Wirtschaft Rinteln im Rahmen der Kick-Off Veranstaltung ihre Geschäftsidee vor. Innerhalb weniger Wochen ist durch das Bearbeiten der verschiedenen Aufgaben aus einer ersten Idee ein vollständiges Geschäftskonzept geworden. Der unsichtbare Spielleiter „Mister S“ stellte diese Aufgaben auf einer Internetplattform zur Verfügung. Eine gute Struktur und gutes Zeitmanagement waren gefragt.

Als Coaches standen den Spielgruppen die Fachbereichslehrer Stephanie Overberg, Stefan Siekmann und Christoph Schön zur Seite. Die Aufgaben wurden im Rahmen des Unterrichtsfaches „Fachpraxis“, dass berufsbezogene Themen mit dem Schwerpunktfach Betriebswirtschaft mit Rechnungswesen/Controlling verknüpft, bearbeitet und zusätzlich durch die Fachlehrer bewertet. Die Ergebnisse sind in die aktuellen Zeugnisnoten mit eingeflossen. Das Planspiel bildet hier eine sinnvolle Verknüpfung zwischen praxisorientierten Lernen und dem Lehrplan.

Weitere Unterstützung erhielten die Spielgruppen von Ihren Unternehmenspaten. Jeder Spielgruppe hatte die Aufgabe sich einen Paten aus der Wirtschaft zu suchen. Die Unternehmerpaten standen dann den Spielgruppen mit Rat und Tat aus der Praxis zur Seite.

Schülerwettbewerb unter erschwerten Corona-Bedingungen

Im Gegensatz zum letzten Spieljahr, in dem die Abschlusspräsentation ausfallen musste, konnte in diesem Jahr eine Version im kleineren Rahmen stattfinden. In Klassengröße haben die Gruppen ihre Projektarbeit vorgestellt und im Anschluss von Sparkassen-Mitarbeiter Marc-Oliver Kreft die Ergebnisse bekommen. „Insgesamt mussten die Spielgruppen in diesem Jahr besondere Herausforderungen meistern. Die Aufgaben mussten in diesem Jahr nahezu komplett virtuell gelöst werden. Durch die Auswirkungen der ´Corona-Krise´ konnten zum Beispiel keine Beratungsgespräche mit unseren Fachberatern in Präsenz angeboten werden, sondern musten telefonisch erledigt werden“, so Kreft. „Dazu kamen Themen wie Homeschooling und Wechselunterricht, die es den Gruppen nicht leichter gemacht haben. Umso erfreulicher, dass sich die Teams zu aktuellen gesellschaftlichen Themen und globalen Problemen Gedanken gemacht haben und auch unter schwierigen Bedingungen bis zum Ende durchgezogen haben, um gute Ergebnisse zu erzielen“, sagte Kreft.

Marc-Oliver Kreft von der Sparkasse Schaumburg mit vier Schülern aus der Gewinnergruppe „Region-Deal“, eine Art regionales Amazon, das dem Einzelhandel unter die Arme greifen soll.

Im Vergleich mit den Gruppen auf Landes- und Bundesebene wurde auch in diesem Jahr ein respektables Ergebnis erzielt. Die Siegergruppe „Region-Deal“ belegte mit 3390 Punkten bundesweit Platz 150 (von rund 700) und Platz 38 in Niedersachsen. Mit der Idee eine Art „regionales Amazon“ zu Gründen, dass den regionalen Einzelhandel unterstützt, konnten Sie die Jury überzeugen.

Zur Siegergruppe gehören Leon Harting, Fynn Flentge, Ole Boegner, Luis Baake und Florenz Bühne. Der erste Platz wird von der Sparkasse Schaumburg mit 150 Euro prämiert.

Auf Platz 2 kam die Gruppe „Girld Protectchem GmbH“, mit der innovativen Idee den Nagellack „Polly“ auf den Markt zu bringen, der Getränke innerhalb kürzester Zeit auf eventuelle Betäubungsmittel überprüfen soll. Bundesweit wurde Platz 219 und in Niedersachsen Platz 58 erreicht (3188Punkte). Für den 2. Platz gibt es eine Prämie in Höhe von 100 Euro.

Mit einem Gutschein in Höhe von 50 Euro wurde die Arbeit der Gruppe „Plant Protection GmbH“ belohnt. Ein Feuchtigkeitsmesser für Zimmerpflanzen mit integrierter Gieß-Vorichtung war die Grundidee für das Geschäftskonzept.

Die jeweiligen Gutscheine überreichte Sparkassen Spielleiter Marc-Oliver Kreft während der Abschlusspräsentation.

3.000 Schüler und 700 Teams nahmen bundesweit teil

Bundesweit nahmen rund 3.000 Schülerinnen und Schüler in rund 700 Teams an der Spielrunde 2021 teil. Auch im nächsten Jahr wird die Berufsbildende Schule in Rinteln wieder in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Schaumburg an Deutschlands größtem Existenzgründer-Planspiel teilnehmen. „Der Deutsche Gründerpreis für Schüler verknüpft in Unterrichtsinhalte super mit der „echten Welt“, was den Wettbewerb so spannend macht“, resümiert Spielbetreuer Marc-Oliver Kreft. (pr/Foto: pr)

Related posts