Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

NABU-Exkursion in Hohenrode: Die frühlingshafte Auenlandschaft erleben

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

In der Auenlandschaft Oberweser blüht schon seit einigen Tagen der Huflattich – für Dr. Nick Büscher vom NABU Rinteln ein sicherer Indikator dafür, dass der Frühling bereits Einzug gehalten hat. Auch die ersten Kröten und Molche sind wieder unterwegs – ein sicheres Zeichen dafür, dass sich der Boden und die Gewässer soweit erwärmt haben und sich der Laich gut entwickeln kann. „Das ist auch die Zeit, in der die Haubentaucher in der Auenlandschaft zu balzen beginnen“, sagt Büscher und hofft, dass auf der nächsten Exkursion am kommenden Sonntag, den 2. April, an den Gewässerkanten die hübschen Wasservögel zu beobachten sein werden – vorzugsweise beim Hochzeitstanz an dem vom NABU eigens angelegten Brutfloß, versteht sich.

Die geführte Exkursion beginnt um 11:00 Uhr am Schotterparkplatz, den man, von Rinteln aus kommend, am Ortseingang Hohenrode linksseitig findet. Interessierte und Naturfreunde können die gesamte Artenvielfalt der Auenlandschaft auf dem Rund- und dem Stichweg erleben, der gemeinsam begangen werden wird. Büscher wird hierbei den erzählerischen Bogen weit spannen: von der Idee über die Entstehung, von der Abbauphase über die ersten Projekte, vom heutigen Stand bis zur nahen Zukunft wird er viel Wissenswertes kurzweilig vermitteln.

Auch der anderen Besonderheit, dem hier ganzjährig lebendem Seeadlerpaar, wird Büscher ebenfalls einen guten Teil der Rundgangzeit widmen – er empfiehlt daher die Mitnahme eines guten Fernglases – und natürlich festen Schuhwerks. Die Teilnahme ist für NABU-Mitglieder frei – ansonsten wird um einen Spendenbeitrag von 5 Euro pro Teilnehmer gebeten.

Nähere Informationen zum Naturschutzgebiet gibt es auf der Homepage des NABU Rinteln: KLICK (pr)

Related posts