Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

NABU und Lions Club Rinteln führen Apfelfest-Tradition in Hohenrode fort

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Hohenrode) Seit dem Jahr 2012 feiert der NABU zusammen mit dem Lions Club Rinteln jährlich am letzten Septembersonntag das Apfelfest auf der Streuobstwiese Hohenrode.

Meistens herrscht bestes Ausflugswetter, und auch an diesem Sonntag gab nur wenige Regentropfen – anders als am Tag zuvor, als fleißige ehrenamtliche NABU-Mitglieder mit Apfelpflückern viele Säcke voll mit Äpfeln auf der Wiese geerntet haben und dem Regen trotzten. „Diese werden später in einer Mosterei zu Saft verarbeitet und in Flaschen abgefüllt, die dann unter anderem im Bioladen Querbeet erworben werden können“, weiß Dr. Nick Büscher, Vorsitzender des NABU Rinteln.

Die Apfelpresse lief auf Hochtouren und erzeugte köstlichen Saft.

Und auch an diesem Sonntag boten die Mitglieder des Lions Clubs und die NABU-Ehrenamtlichen viele Informationen, Aktionen und Kulinarisches zum Thema Streuobst. Natürlich war auch die Apfelpresse wieder vor Ort, an der die mitgebrachten Äpfel der Streuobstfreunde zu leckerem Saft verarbeitet wurden. Ein paar Meter weiter demonstrierten Britta Raabe und Marianne Albrecht gekonnt das Spinnhandwerk.

Raabe führte darüber hinaus Naturinteressierte über die Streuobstwiese und erläuterte Wissenswertes über diesen besonderen Lebensraum und die Bedeutung der Beweidung. Am NABU-Stand konnte man sich mit allerhand Informationen zum Lebensraum Streuobst, aber auch mit dem Bio-Apfelsaft und Honig eindecken. Kulinarisch wurde ebenfalls wieder viel geboten: „Mehr als ein Dutzend verschiedener Torten und Kuchen wurden verkauft“, weiß Dr. Christine Land, welche die NAJU Rinteln mitbetreut und zugleich im Lions Club aktiv ist.

Bei angenehmem Herbstwetter setzten NABU und Lions Club die langjährige Tradition fort.

Dazu gab es Kaffee und natürlich den köstlichen Apfelsaft von der Streuobstwiese sowie Bio-Bratwurst aus der Region. „Beim diesjährigen Apfelfest kam die stattliche Spendensumme von mehr als 1000 Euro für die Naturschutzarbeit zusammen“, freut sich Büscher. Und jetzt freuen sich schon viele Naturbegeisterte über das nächste Apfelfest im kommenden Jahr. (pr/Fotos: NABU, Kathy Büscher)

Related posts