Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Nach zwei Jahren Pause probten wieder rund 70 Schüler des Ernestinums auf Burg Ludwigstein

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Am Sonntag, dem 15. Januar, konnte man beim Gymnasium Ernestinum Erstaunliches beobachten: Zwei Reisebusse hielten am Busbahnhof und eine lange Schlange von etwa 70 Schülern trugen Taschen, Instrumente und Technik zu den Bussen.

Nach zwei Jahren Pause fand wieder die traditionelle Probenfahrt des Ernestinums zur Jugendburg Ludwigstein in der Nähe des hessischen Witzenhausen statt.

Die vier Ensembles des Ernestinum (Theater-AG Sek 1 und 2, Bigband und Schulband) übten und probten eine Woche lang intensiv teilweise bis zu acht Stunden am Tag. Auch die Technik-AG begleitete die Fahrt, stattete die Arbeitsgemeinschaften mit Technik aus. Erworbenes Wissen wurde an den Nachwuchs weitergegeben.

Zwischen den Proben war Zeit für regen Austausch auch unter den Ensembles. Manche Schüler konnten auch nach den offiziellen Proben noch nicht genug bekommen und so wurde noch bis in den späten Abend hinein noch improvisiert oder einzeln geübt.

Am Donnerstagabend fand der traditionelle Präsentationsabend statt, an dem alle Gruppen ihre Ergebnisse der Woche vorstellten. Einige Ehemalige ließen es sich nicht nehmen, an diesem Abend ebenfalls teilzunehmen. Den Beginn machte hierbei die Gruppe Theater im Ernestinum Sek I unter der Leitung von Sally Hansmann, die einige Ausschnitte aus dem Stück „Mörder mögen’s messerscharf“, einem Krimi, präsentierten, das vermutlich im Mai auch für Öffentlichkeit aufgeführt wird.

Anschließend wurde es musikalisch: die Ernestinum Bigband unter der neuen Leitung von Fabian Bender führte schwungvoll ihre Ergebnisse vor. Danach präsentierte das Theater im Ernestinum Sek II (Leitung Alexander Wolf) Ausschnitte aus ihrem neuen Stück „Der große Gatsby“, das ebenfalls im Laufe des Jahres zu sehen sein wird.

Den Abschluss bildete Ernies Hausband, die Schulband unter der Leitung von Chris Beckmann, mit tatkräftiger Unterstützung der Technik AG (Leitung Till Heinze), die die Band nicht nur abmischte, sondern auch eine fantastische Lichtshow zur Musik zeigte.

Davon animiert tanzten die übrigen Schüler ausgelassen und so fand die Probenfahrt 2023 einen gelungenen Abschluss. Im Anschluss an die Präsentation trafen sich viele Schüler am Lagerfeuer wieder, um beim gemeinsamen Singen den Abend ausklingen zu lassen.

Am Freitagmittag kamen alle Schülerinnen und Schüler dann wieder wohlbehalten, wenn auch etwas müde, in Rinteln am Ernestinum an. Die Ergebnisse der Woche zeigen, dass man sich in Rinteln im Laufe des Jahres auf zwei Theaterstücke und auch wieder ein gemeinsames Sommerkonzert von Bigband und Schulband freuen darf. (pr, Fotos: pr)

Related posts

Cookie Einstellungen

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Mehr über die einzelnen Optionen unter Help.

Eine Option wählen um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Hier finden Sie eine Erklärung der Optionen und deren Bedeutung.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie Analytics und Tracking-Cookies, z.B. zur Statistik und Besucherzählung.
  • Nur First-Party Cookies zulassen:
    Nur Cookies dieser Internetseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Keine Cookies, mit Ausnahme der technisch notwendigen.

Sie können weitere Informationen hier nachlesen: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück