Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Nächtliche Autofahrt endet an der Leitplanke

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Am Samstag um 1:25 Uhr hatte offenbar ein 18-jähriger Fahranfänger aus Hessisch-Oldendorf seine Geschwindigkeit auf der regennassen Fahrbahn falsch eingeschätzt. Polizeibeamte, die gerade auf der Landesstraße im Auetal auf Streife fuhren, kamen auf einen stark beschädigten PKW zu, der mitten auf der Fahrbahn stand.

Der Fahrer des PKW erklärte, dass er auf der Bernser Straße in Fahrtrichtung Rehren unterwegs war, als sein Auto in einer starken Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn schleuderte, gegen die dortige Leitplanke prallte und anschliessend wieder auf der Fahrbahn zum Stehen kam.

Die Beschädigung am PKW war durch die Wucht des Aufpralls so groß, dass das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war und durch ein Abschleppdienst geborgen werden musste. Der Schaden am Auto und der Schutzplanke wurde auf ca. 3.000 Euro geschätzt. (po)

Related posts