Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Neu in Rinteln: Kameracoach Markus Struck berät bei Kauf und Fotografie

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Digitalkameras gibt es wie Sand am Meer. Nahezu grenzenlos scheinen Megapixel, Vielfalt und Funktionen. Mit immer mehr Extras buhlen die Hersteller in immer kürzeren Produktzyklen um Kunden. Da kann man schon mal die Übersicht verlieren. Damit das nicht passiert, gibt es jetzt den „Kameracoach“. Markus Struck, Berufsfotograf und Inhaber von „Photo Struck“ am Marktplatz in Rinteln, berät Kunden vor und nach dem Kamerakauf, gibt Tipps beim Fotografieren und findet im persönlichen Gespräch immer das richtige Gerät für seine Kunden.

„Immer wieder sind meine Kunden mit dem Wunsch an mich herangetreten, ich solle sie im Umgang mit ihrem Fotoapparat noch intensiver schulen und ihnen Tipps geben“, sagt Kameracoach Markus Struck, „manche sind von analoger Fotografie auf Digitalkameras umgestiegen, andere haben eine Pause vom Hobby eingelegt und möchten jetzt wieder durchstarten und brauchen Hilfe.“

02-rintelnaktuell-kameracoach-markus-struck-foto-photo-marktplatz-technik-fotografie

Die Fotografie ist Markus Struck in die Wiege gelegt worden. In den 80er Jahren hat er mehrere fotografische Berufe von der Pike auf gelernt. Das Fotofachgeschäft „Photo Struck“ gibt es seit 1920 und es war immer im Familienbesitz. Den Wechsel von der analogen zur digitalen Fotografie hat Struck selbst mitbegleitet, das geänderte Nutzerverhalten dabei genau beobachtet. „Heute wird viel mehr spontan fotografiert, weil es ja einfach wieder gelöscht werden kann“, sagt er, „doch auch hier ist eine Entschleunigung bei den Anwendern zu spüren. Statt einer möglichst teuren und mit allerlei Funktionen überfrachteten Kamera geht es darum, das Gerät für den Kunden zu finden, das seinen Ansprüchen am besten gerecht wird.“

So eine Bedarfsermittlung funktioniere aber nur im persönlichen Gespräch, ergänzt „Kameracoach“ Struck, da helfen Tabellen und anklickbare Wunschlisten nicht viel weiter. Bei so einem persönlichen Coaching bleiben dann oft nur noch wenige Modelle übrig, weiß Struck: „Oftmals nur ein einziges.“ Dann spricht der Kameracoach seine Empfehlung aus und der Kunde entscheidet ganz individuell, ob er ihr folgt – und wo er den Kauf tätigen möchte. Auch nach einem Kamerakauf hilft Coach Markus Struck gerne weiter. Gibt es ein Wunschmotiv, das nicht gelingen will? Oder geht es um einen Bereich der Fotografie, den Kunden gern unter fachkundiger Anleitung erkunden würden? Beim Coaching-Programm für Fortgeschrittene vermittelt Struck sein Wissen hilft bei der praktischen Umsetzung und dem Erfolgserlebnis.

Weitere Informationen zum neuen Angebot von Markus Struck gibt es im Internet auf der neuen Seite www.kameracoach.de, per E-Mail an „kontakt@kameracoach.de“ oder per Telefon unter 05751/2731.

Related posts