Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Neubau eines Pflegeheims mit 124 Betten an der Dauestraße geplant

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) In Rinteln soll ein neues Senioren- und Pflegeheim gebaut werden. Der Investor, die IMMAC Wohnbau GmbH, seit über 20 Jahren auf dem Markt der Pflegeimmobilien aktiv, stellte die Pläne jetzt im Bauausschuss vor. Auf dem Grundstück des ehemaligen Zimmereibetriebs Requardt, an der Ecke Dauestraße/Graf-Adolf-Straße soll das Seniorenheim mit 124 Betten entstehen. Da das Gebiet teilweise als Gewerbegebiet und teilweise als reines Wohngebiet überplant ist, was inzwischen selten geworden ist, muss der Bebauungsplan geändert werden, um die baurechtlichen Voraussetzungen zu schaffen.

Auf dem Grundstück der ehemaligen Zimmerei Requardt, an der Ecke Dauestraße/Graf-Adolf-Straße, soll das neue Senioren- und Pflegeheim mit 124 Betten entstehen.

Die Gebäudehöhe soll rund 12 Meter betragen. Damit sei der Neubau nicht höher, als weitere Gebäude in der Umgebung. Bei der Planung ist neben den Belangen des Artenschutzes auch der Hochwasserschutz berücksichtigt worden, so Matthias Reinold vom gleichnamigen Planungsbüro bei der Vorstellung. Es müsse sogenannter „Retentionsraum“ geschaffen werden, das heißt, für den Neubau muss an anderer Stelle eine entsprechende Fläche abgegraben werden um die Verdrängungsflächen für Hochwasser wieder herzustellen. Die Nähe zur Biogasanlage und landwirtschaftlichem Betrieb ist ebenfalls in die Planungen eingeflossen und wurde in einem eigenen Geruchsgutachten berücksichtigt. Im Bauausschuss nahm man die Pläne durchweg positiv zur Kenntnis und votierte einstimmig für die Änderung des Bebauungsplans. Kay Steding (CDU) freute sich darüber, dass an dieser Stelle „keine Industriebrache“ entstehe und Dieter Horn (SPD) sprach sich ebenfalls für den Bau des neuen Gebäudes aus, es sei im Zuge der demografischen Entwicklung wichtig.

Auf Nachfrage von Rinteln-Aktuell.de zum geplanten Investitionsvolumen und der Anzahl neu geschaffener Arbeitsplätze machte das Unternehmen derzeit noch keine Angaben. Man befinde sich derzeit in der Planungsphase, so Matthias Graf zu Castell-Rüdenhausen von der IMMAC Unternehmenskommunikation, daher könne es immer zu Änderungen kommen.

Dipl.-Ing. Matthias Reinold stellte die Pläne im Bauausschuss vor.

Related posts