Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Öffentliche Sitzung im Foyer: Wie geht es mit dem Brückentorkomplex weiter?

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Am kommenden Mittwoch, 7. November um 18 Uhr, dreht sich alles um den Rintelner Brückentorkomplex. Dazu findet im Foyer des Brückentorsaales eine öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt-, Bau- und Stadtentwicklung statt.

In der Zwischenzeit hat die Stadtverwaltung den Sanierungsumfang festgestellt. Die Beseitigung der Brandschutzmängel, Erneuerung der Elektroinstallation, Bühnentechnik, neue Bodenbeläge, WC-Anlagen und eine neue Belüftungsanlage belaufen sich laut Beschlussvorlage auf etwa 2,18 Millionen Euro. Allerdings sind dort noch nicht die Kosten für Entkernung des Gebäudes, die Erneuerung von Decken, Fassade, Versorgungsleitungen, Ingenieursleistungen sowie weitere Unwägbarkeiten wie der Zustand von verdeckten Bauelementen wie Träger, Stützen und etwa der Gebäudesohle enthalten. Die Kosten für einen Neubau schätzt die Verwaltung auf fast 8 Millionen Euro.

Um den „Weg für eine nachhaltige innerstädtische Entwicklung freizumachen“, wie es in der Beschlussvorlage heißt, empfiehlt die Stadtverwaltung daher den Verkauf des gesamten Gebäudekomplexes. Dazu sollen Verhandlungen mit allen Teileigentümern geführt werden, um den Verkauf an einen Investor gemeinsam durchzuführen. Im Anschluss an die Bauausschusssitzung haben Einwohner die Möglichkeit, Fragen an die Verwaltung zu stellen.


Related posts