Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Pimp Your Town: Rintelner Schüler werden zu Politikern

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Mit dem Wort “Kommunalpolitik” trifft man bei den meisten SchülerInnen nur auf gelangweilte Gesichter. Das ändert sich zur Zeit an der IGS und am Ernestinum in Rinteln.

Die Schülerinnen und Schüler schlüpfen im Planspiel “Pimp Your Town!” in die Rolle von Ratsmitgliedern. Sie fassen ihre Ideen in Anträge, beraten über Verbesserungsvorschläge und treffen Entscheidungen, die später in die wirkliche Ratsarbeit von Rinteln eingehen sollen. Begleitet werden sie dabei vom Team des Vereins Politik zum Anfassen e.V. aus Hannover, das jungen Menschen Lust auf Demokratie macht, Schülerinnen und Schüler beteiligt und in den Projekten Politik hautnah erleben lässt.

Am heutigen Mittwoch startete das Planspiel nach der Begrüßung mit einer Einführung in die Ratspolitik und Kommunalpolitik allgemein an beiden Schulen. Dabei wurde den Schülern der Rahmen erklärt und wichtige Begriffe erläutert. Anschließend sammelten die Klassen als Fraktion Ideen, um daraus Anträge zu formulieren, die in die Ausschüsse gehen.

Am Donnerstag bekommen die jungen Menschen Unterstützung von zahlreichen echten Ratsmitgliedern aus Rinteln, die die drei Fraktionen in neun Ausschussgruppen darauf vorbereiten, ihre Anträge überzeugend zu vertreten, bevor dann unter Leitung der “echten” Ausschussvorsitzenden die drei fiktiven Ausschüsse für “Schule, Sport und Kultur”, “Jugend und Soziales” und “Umwelt, Bau- und Stadtentwicklung “ tagen.

Am Freitag findet dann nach den vorbereitenden Fraktionssitzungen von 10:30 Uhr bis 13:00 Uhr die große fiktive (aber öffentliche) Ratssitzung, an der alle Schülerinnen und Schüler teilnehmen, statt. Begleitet werden die drei Schüler-Fraktionen von einem Presse-Team. Dieses produziert einen Film und ein gedrucktes Magazin mit eigenen Fotos und Texten.

Hintergrund: Politik und Jugendbeteiligung als Event: “Pimp Your Town!” ist ein Planspiel zur Ratsarbeit, das der Verein Politik zum Anfassen e.V. seit 2009 regelmäßig in zahlreichen Städten und Gemeinden durchführt. Analog zur Ratsarbeit entwickeln Schülerinnen und Schüler Ideen und Anträge, diskutieren sie miteinander und beschließen in fiktiven Fraktions-, Ausschuss- und Ratssitzungen. Dabei haben sie Ratsmitglieder aus der Kommunalpolitik als PatInnen an ihrer Seite, die Sitzungen werden von echten Ausschussvorsitzenden und dem Ratsvorsitzenden geleitet.

Ein zusätzlicher Schwerpunkt der Vorbereitung ist der Aufbau eines Presseteams, bei dem SchülerInnen in der Berichterstattung, Interview- und Kameratechnik vertraut gemacht werden und einen Film und ein gedrucktes Magazin produzieren.

Die Ergebnisse des Planspiels werden der Politik in einer Vorlage zur Verfügung gestellt, die daraus Anträge entwickeln kann, die den Ausschüssen und dem Rat zur Beratung und Entscheidung vorgelegt werden.

Politik zum Anfassen e.V. ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein, der mit politischer Bildung und Medien jungen Menschen Lust auf Demokratie macht. Dabei erleben die Teilnehmer die parlamentarische Demokratie als etwas Spannendes und Wirksames.

In den Projekten verbinden wir politische Bildung mit Jugendbeteiligung, von der alle Beteiligten profitieren: Politiker bekommen neue Ideen aus der Lebenswelt der Schüler; Schüler lernen und können ihre Ideen einbringen; Lehrer werden unterstützt durch handlungsorientierten Unterricht und einen ganz anderen Blick auf die Schüler.

Politik zu Anfassen e.V. ist mit “Pimp Your Town!” 2011 als “beste Bildungsidee Deutschlands” von der Initiative “365 Orte im Land der Ideen” und 2013 mit dem “Preis für Demokratie und Toleranz” der Bundeszentrale für Politische Bildung ausgezeichnet worden.


Related posts