Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Polizei warnt vor „Kommissar Neumann“

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Am Montag und Dienstag versuchten wieder unbekannte Täter, Menschen am Telefon auszufragen und möglicherweise zu
betrügen. Dies meldet die Polizei Rinteln. Die Masche ist immer wieder die selbe: Ein „Kommissar“ der Polizei meldet sich telefonisch bei den Angerufenen und teilt mit, dass eine Bande von Einbrechern durch die Polizei gefasst wurde und man bei den Tätern die Anschrift des Angerufenen gefunden habe.

Dann fragt der angebliche „Kommissar“, diesmal nannte er sich bei mehreren Angerufenen „Neumann“, warum wohl die Anschrift des Angerufenen bei den Tätern gefunden wurde. Hintergrund ist dabei, dass die Täter wissen wollen, ob sich größere Bargeldmengen oder andere Wertgegenstände in der Wohnung befinden.

Die Polizei warnt ausdrücklich davor, zu sorglos mit solchen Informationen umzugehen. Die „echte Polizei“ fragt in der Regel solche Informationen nicht ab und wenn doch, kann man auch bei der Polizei in Rinteln unter 05751/95450 zurückrufen. Übrigens: Der „Kommissar Neumann“ ist bei der Rintelner Polizei nicht existent und nannte sich auch schon „Wagner“ oder „Krause“. (pr)

Related posts