Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Polizeibericht XXL: Ereignisse vom 13.06.-15.06.

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Schwerer Verkehrsunfall
Am Freitag, 13.06., befuhr eine 18-jährige Frau gegen 06.10 Uhr die Kurt-Schumacher-Straße in Richtung Bachweg und übersah dabei – vermutlich aufgrund der sie blendenden Morgensonne – einen am rechten Fahrbahnrand hinter seinem Pkw stehenden Mann. Dieser wurde durch den Pkw der jungen Frau erfasst und erlitt schwerste Verletzungen am linken Bein. Durch einen Rettungshubschrauber wurde er zur MHH Hannover geflogen. Er schwebt in Lebensgefahr. Seine Mitfahrerin, die ebenfalls an der geöffneten Kofferraumklappe gestanden hatte, wurde leicht verletzt. Die Unfallverursacherin erlitt einen Schock. Der Sachschaden beträgt ca. 3500 Euro.

Rücksichtsloser Fahrer mit Unfall
Am Freitag, den 13.06., gegen 17:29 Uhr, fiel einer Autofahrerin in der Straße „Steinkamp“ im Auetal ein BMW-Fahrer durch seine gefährliche Fahrweise auf. Wenig später sah sie, wie dieses Fahrzeug einen Verkehrsunfall auf einer Verkehrsinsel verursachte und sich dann von der Unfallstelle entfernte, ohne sich um den Sachschaden zu kümmern. Die Polizei ermittelt gegen den Unfallverursacher wegen seiner rücksichtslosen Fahrweise und wegen Unfallflucht. Die Schadenshöhe beträgt ca. 50 Euro.

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht
Am Freitag, den 13.06., beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer auf dem Parkplatz des Kreiskrankenhauses zwischen 11:00 und 13:00 Uhr einen Pkw der Marke Kia und entfernte sich, ohne seine Personalien zu hinterlassen, vom Ort. Der Schaden beträgt ca. 2.000 Euro. Aufgrund der Höhe des Sachschadens muss der Unfallverursacher bei Ermittlung damit rechnen, dass ihm die Fahrerlaubnis entzogen wird. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei unter der Telefonnummer 05751/9545-0.

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht, die 2.
Ebenfalls am Freitag, den 13.06., gegen 16.23 Uhr parkte ein Pkw-Fahrer auf der Brennerstraße rückwärts ein und beschädigte dabei eine Laterne. Auch er entfernte sich von der Unfallstelle, ein Zeuge notierte jedoch das Kennzeichen des Verursachers. Dieser wurde von Polizeibeamten in Porta Westfalica ermittelt. Schaden ca. 100 Euro.

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht, die 3.
Bereits am Donnerstag fuhr auf dem Parkplatz Wallstraße ein PKW der Marke Peugeot gegen einen geparkten BMW und entfernte sich anschließend vom Unfallort. Eine Zeugin notierte Fragmente des Kennzeichens. Die Polizei ermittelt.

Bedrohung
Ein 20-jähriger Mann aus Rinteln hielt sich am Freitag, 13.06., gegen 00.30 Uhr unberechtigt auf dem Gelände des Kanu-Clubs und Freibades Rinteln auf. Als er vom Sicherheitsdienst auf sein Fehlverhalten angesprochen wurde, beschimpfte er die Männer als Nazis und bedrohte sie mit einem Totschläger. Dabei verlor er offenbar sein Handy. Gegen den Mann wird nun wegen Bedrohung ermittelt.

Unfall mit hohem Sachschaden
Ein 70-jähriger Fahrer eines Austin Healey befuhr am Freitag die Bahnhofstraße stadteinwärts. Ein bei Ampelausfall aus der Dankerser Straße fahrender 86-jähriger Mann mit einem Skoda übersah beim Einbiegen in die Bahnhofstraße den Pkw und es kam zum Zusammenstoß, bei dem ein Schaden von geschätzt 52.500 Euro entsteht.

Unfall mit Kind
Am Samstag, den 14.06., überquerte ein Kind mit einem Fahrrad gegen 19.15 Uhr die Bahnhofsallee zwischen geparkten Autos hindurch und fuhr dabei gegen einen auf der Bahnhofsallee Richtung Breite Straße fahrenden PKW. Das Kind wurde dabei leicht verletzt, der PKW und das Rad leicht beschädigt.

Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz
Am Samstag, den 14.06., erschien gegen 14.50 Uhr ein 19-jähriger Mann aus dem Extertal auf der Rintelner Dienststelle, um sich eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für sein Mofa ausstellen zu lassen. Bei der Überprüfung des Zweirades wurde festgestellt, dass das Versicherungskennzeichen nicht für dieses, sondern für ein anderes Zweirad ausgegeben ist. Gegen den Mann wird nun wegen Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.

Unfall mit Taxi
Am Sonntag, den 15.06., kam ein 39-jähriger Fahrer eines Taxi aus Bückeburg (ohne Fahrgast) auf der Kasseler Landstraße im Bereich einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und kam dort erst nach ca. 150 Metern auf abschüssigem Gelände wieder zum Stehen. Der Taxifahrer wurde dabei leicht verletzt. Der Schaden beträgt ca. 10.000 Euro. Das Fahrzeug ist nicht mehr fahrbereit.

Related posts