Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Positive Möglichkeiten in der Palliativmedizin: Hospizverein Rinteln e.V. lädt zu öffentlichem Vortrag ein

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Der Hospizverein Rinteln e.V. lädt zum öffentlichen Vortrag „…zu entdecken, dass ich lebe.“ ein

Die meisten Menschen wünschen sich – wenn sie nach den Vorstellungen über ihre letzte Lebensphase gefragt werden – dass alles so bleibt wie immer, soziale Kontakte, Wohnverhältnisse, Mobilität, geistige Klarheit; sterben am liebsten – wenn es denn schon sein muss – über Nacht im Schlaf. Man möchte sich nicht damit auseinander setzen, nicht leiden müssen und vor allem kein langes Siechtum erdulden. Man möchte niemandem zur Last fallen. Dass diese Themen tabuisiert werden, verhindert das, was man in der Palliativmedizin vorausschauende Planung (advanced care planning) bezeichnet: Eine Auseinandersetzung mit unserer Endlichkeit, körperlichen Gebrechen, Fortschreiten einer lebenslimitierenden Erkrankung, Regeln letzter Dinge, Einflussnehmen auf den weiteren Verlauf.

Das Ziel der palliativen Versorgung besteht darin, Menschen und ihre Zugehörigen in ihren Ressourcen zu stärken, Schmerzen, Ängste, Luftnot und andere Beschwerden zu lindern und ihre Lebensqualität zu verbessern.

Referentin Dr. Ute Heinicke wird aus ihrer beruflichen Praxis über die positiven Möglichkeiten der Palliativmedizin berichten.

Termin: Dienstag, der 26. März 2019
Beginn: 19.30 Uhr
Ort: KulTourismusForum am Rathaus in Hessisch Oldendorf, Marktstraße 13

Die Teilnahme ist kostenlos, um eine Spende wird gebeten. (pr)

Related posts