Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

(Bildergalerie) Radeln auch bei Regen: 7. Stüken-Wesergold Mountainbike-Cup in Rinteln

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Dieses Mal hatte der Wettergott keine Gnade mit dem 7. Stüken-Wesergold Mountainbike-Cup: Regen, Regen und nochmals Regen. In verschiedenen Tröpfchengrößen rieselte es am Sonntag vom Himmel. Die Kopfsteinpflaster-Piste in der Rintelner Innenstadt verwandelte sich in eine rutschige Strecke, das Terrain im Blumenwall wurde aufgeweicht, die Zuschauer in der City erhielten eine unfreiwillige Dusche. Das war sie also, die „verflixte Sieben“.

Ein weiteres Mal war der abwechslungsreiche Parcours mit Rampen, Offroad-Anteil und Streckenführung durch Rintelns Innenstadt sorgfältig vorgeplant und dank zahlreicher Helfer umgesetzt worden. Mitglieder der Feuerwehr sorgten für sichere Querungsmöglichkeiten an bestimmten Punkten der Strecke. Doch die beste Vorbereitung nützt nichts, wenn Petrus keine Lust auf Open-Air-Veranstaltungen hat.

Viele Besucher blieben dem Event fern, hartgesottene Fans harrten in regendichter Kleidung und mit Schirmen aus. Doch die Geduld sollte sich auszahlen. Am Nachmittag versiegte schließlich der Regennachschub, die Strecke trocknete sogar teilweise wieder ab. Wer blieb und die Tropfen von oben nicht scheute, wurde ein weiteres Mal mit packenden Duellen und spannenden Rennen belohnt. Und den Mountainbikern mit ihrer robusten Ausrüstung machen Matsch und Schlamm ohnehin wenig aus.

Den Anfang machten die „Bambini“, ohne Offroad-Anteil und mit verkürzter Strecke. Das gleiche Streckenprofil fuhren auch die Teilnehmer des „Promi-Rennens“. Die übrigen Teilnehmergruppen (Elite, Senioren, Fun, U15, U19 und Teamcup) starteten auf Höhe des Eiscafe Venezia, bahnten sich ihren Weg über die Rampe am Marktplatz und setzten den Weg dann durch die Klosterstraße, den Prinzenhof der Sparkasse Schaumburg, Blumenwall und Kollegienplatz fort, dann durch die Kahlergasse, Bäckerstraße und über eine weitere Rampe am Marktplatz, von wo der Weg die Mountainbiker weiter durch die Enge Straße und von dort aus zurück zur Zielgeraden in der Weserstraße.

Im Verlauf des Nachmittags füllten sich die Bestenlisten. Die Ergebnisse reichen wir nach: Die Top 3 Mannschaften im Team Cup sind R.S.V. Team Springe e.V., Team Springe 1997 II und WeserWaden. Den Lizenz-Elite-Cup gewannen Johanna Müller und Yannick Gruner. In der Klasse Fun Senioren belegten in den jeweiligen Kategorien Mathias Ellersiek (Fun Senioren 2m), Stefan Krupers (3m) und Michael Wedekin (4m) die ersten Plätze. Bei den Fun Elite & Senioren Startern schafften es Robert Hanning (Senioren 1m), Philip Bokeloh (Elite m) und Sarah Jahnel (Elite w) auf die Top-Position. Die Gewinner der Klasse Lizenz U17 & U19 m/w & Fun U17 & U19 m/w sind Samuel Krupers (U17m) und Matteo Oberteicher (U19m). Lizenz U17 & U19 m/w & Fun U17 & U19 m/w. Weitere Ergebnisse im Detail sind unter https://www.mtbcup.de/ergebnisse/2019 zu finden.

Galerie: Stüken-Wesergold Mountainbike-Cup 2019 in Rinteln

Related posts