Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Rinteln morgen – Leerstand neu gedacht: Das soll im ehemaligen Modehaus Beckmann passieren

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) In den Schaufenstern des Ex-Modehauses Beckmann in der Weserstraße hat sich offenkundig etwas getan. Wie für jeden öffentlich ersichtlich ist, sind dort inzwischen großformatige Plakate und grafische Darstellungen, ergänzt um Montitore, angebracht worden.

In großen Buchstaben ist dort die Frage zu lesen: „Was braucht die Innenstadt von Rinteln in Zukunft?“ Jetzt wird klar: Hier sollen sich interessierte Bürger zusammen mit der Stadt Rinteln auf verschiedene Weise beteiligen, damit ihre Stadt verbessert werden kann.

In einem der Schaufenster wird die Ausgangslage mit Fokus auf die Innenstädte beschrieben. Diese seien „wirtschaftliche, soziale und kulturelle Zentren“, wo Menschen Dinge erledigen und sich versorgen. An leerstehenden Gebäuden, geschlossenen Läden, Restaurants und Freizeiteinrichtungen würde man sehen, dass immer mehr Innenstädte um ihre Zukunft kämpften: „Die Versorgung wird schwieriger und das Stadtbild verliert an Attraktivität und Einzigartigkeit.“

Die Stadt Rinteln, so heißt es weiter, habe den Handlungsbedarf erkannt und suche neue Ansätze in der Stadtgestaltung mit dem Ziel einer weiterhin lebenswerten Innenstadt. „Zu diesem Zweck wird das ehemalige Modehaus Beckmann zum Raum der Kollaboration und Innovation“, so die Ankündigung. „Hier wird Leerstand neu gedacht – sowohl für die freistehende Immobilie als auch für den Stadtkern Rintelns.“ Es soll herausgefunden werden, wie das seit 2011 leerstehende Modehaus mit seinen vier Etagen künftig genutzt werden kann.

Ermöglicht wird das Projekt durch das Förderprogramm „Perspektive Innenstadt“ (wir berichteten). Zunächst bis Mai 2023 können sich Interessierte auf verschiedene Weise einbringen und beteiligen. So sollen Befragungen zur Innenstadt via Schaufenster durchgeführt werden. In den Räumen sollen Workshops sowie Veranstaltungen stattfinden um Modelle gegen Leerstand zu entwickeln.

Die Aufgaben: Wie sieht Rinteln morgen aus? Was braucht unsere Innenstadt in den kommenden Jahren? Welche neuen Angebote können hier entstehen? Wer kann sie umsetzen und wie können engagierte Menschen befähigt werden, unternehmerische Ideen zu verwirklichen?

Auf der eigens dafür eingerichteten Internetseite www.leerstand-neu-gedacht.de gibt es weitere Informationen sowie die Möglichkeit, sich für einen Newsletter einzutragen um auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Das ist – wie gesagt – derzeit öffentlich sichtbar. Den offiziellen Auftakt findet das Projekt am 2. Februar 2023. Wir berichten, wie es weitergeht.

Related posts

Cookie Einstellungen

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Mehr über die einzelnen Optionen unter Help.

Eine Option wählen um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Hier finden Sie eine Erklärung der Optionen und deren Bedeutung.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie Analytics und Tracking-Cookies, z.B. zur Statistik und Besucherzählung.
  • Nur First-Party Cookies zulassen:
    Nur Cookies dieser Internetseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Keine Cookies, mit Ausnahme der technisch notwendigen.

Sie können weitere Informationen hier nachlesen: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück