Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Rinteln nach der Wahl: So ist der Stadtrat künftig aufgestellt

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Wie ist die Sitzverteilung demnächst im Rat der Stadt Rinteln?

Laut vorläufigem, amtlichen Endergebnis kommen die Parteien auf folgende Prozentsätze der abgegebenen Stimmen (Angaben in Klammern: Veränderung zur Stadtratswahl am 11.09.2016).

SPD: 40,49% (+3,3%)
CDU: 32,11% (+1,12%)
Grüne: 10,44% (+1,97%)
WGS: 8,03% (-11,73%)
RI: 4,69% (+4,69%; 2016 nicht angetreten)
FDP: 3,35% (-0,25%)
Piraten: 0,89% (+0,89%; 2016 nicht angetreten)

Daraus ergibt sich folgende Sitzverteilung im Stadtrat (insgesamt 36 Plätze):

SPD: 15 Sitze
CDU: 11 Sitze
Grüne: 4 Sitze
WGS: 3 Sitze
RI: 2 Sitze
FDP: 1 Sitz

Das neue Rathausgebäude (links) und das historische Rathaus in der Klosterstraße.

Für die SPD werden im Rat vertreten sein: Astrid Teigeler-Tegtmeier, Karl Lange, Volker Posnien, Joachim Spohr, Marie Wübker, Iris van Houten-Eichler, Dieter Horn, Bodo Budde, Bernd Kirchhoff, Carsten Ruhnau, Gerald Sümenicht, Birte Bredemeier, Anna Lena Tegtmeier, Sascha Vogt und Markus Witt.

Die CDU wird vertreten durch: Kay Steding, Matthias Wehrung, Gunnar Dubiel, Alina Rauch, Ulrich Seidel, Uwe Vogt, Veit Rauch, Anthony Lee, Sascha Gomolzig, Dennis Luthe und Markus Luckhaus.

Die Grünen werden vertreten durch: Tim Krüger, Stephan Jacob, Uta Fahrenkamp und Karin Dennhardt-Walter.

Die WGS wird vertreten durch Heinrich F.W. Sasse, Heinrich C.V. Sasse und Jens Maack.

Für das Wählerbündnis Rintelner Interessen können Dr. Gert Armin Neuhäuser und Antje Rinne in den Rat einziehen. Ob Neuhäuser das Mandat allerdings annimmt oder sich – wie angekündigt – aus dem Stadtrat zurückzieht, hat er eigenen Angaben zufolge noch nicht entschieden.

Für die FDP wird Sven Wilkening im Stadtrat sitzen.

(Quelle: Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg KDO)

Related posts