Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Rintelner (19) sorgt für drei Polizeieinsätze am gleichen Tag

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Am Samstag beschäftigte ein 19-jähriger Mann aus Rinteln die Polizei fast den ganzen Tag.

Um 8:28 Uhr ging der erste Anruf bei der Rintelner Polizei ein. Es wurde eine hilflose Person im Kellereingang eines Mehrfamilienhauses an der Alten Todenmanner Straße gemeldet. Vor Ort wurde der besagte 19-jährige schlafend vorgefunden. Alkoholisiert wollte er laut Polizeiangaben einen Kumpel besuchen, der dort wohnt. Dieser wollte ihn aber nicht reinlassen. Nachdem er von der Polizei geweckt wurde, wollte er nun nach Hause gehen.

Gegen 12:00 Uhr wurde der nächste Einsatz gemeldet. Der 19-jährige war wieder in der Alten Todenmanner Straße erschienen und klingelte bei einem 71-jährigen Mann. Als dieser die Haustür öffnete, erhielt er mehrere Faustschläge ins Gesicht. Ausserdem wurde dessen 60-jährige Ehefrau durch den jungen Mann bedroht. Noch ehe die Polizei vor Ort erschien, wurde der junge Mann von einem Freund im Auto abgeholt.

Die Odyssee des jungen Mannes endete gegen 15:40 Uhr, als er mit blutüberströmten Gesicht bei einem Freund in der Hermannstraße erschien. Aufgrund der erheblichen Kopfverletzungen rief der Freund gleich den Rettungsdienst. Von dort wurde die Polizei verständigt. Der 19-jährige wollte keine Angaben über den Täter oder den Tatort machen. Er konnte von seinem Freund überredet werden, mit dem Rettungswagen mitzufahren. So landete der junge Schläger letztendlich selbst im Krankenhaus. Sachdienliche Hinweise zur Tat oder zum Tatort nimmt die Polizei unter 05751-95450 entgegen. (po)

Related posts