Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Rintelner Autor schreibt Drehbuch für Kinofilm

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Stephan Guddat hat in den letzten Jahren hauptsächlich Theaterstücke geschrieben, zuletzt die Umsetzung der Geschichten des deutschen Kult-Comicdetektivs Nick Knatterton. Das Stück „Nick Knatterton – Das Erbe des Maharadscha“ läuft derzeit erfolgreich im Prunksaal des Maharadscha im Zoo Hannover.

Über dieses Stück kam auch der Kontakt zu der Filmproduktionsfirma „independent entertainment GmbH“ und der Regisseurin Rivka Schimmelpfeng zustande, die auf der Suche nach einem Drehbuchautor für das Kinoprojekt „No Future war gestern“ waren. Der Film soll im August diesen Jahres in Hannover und der Region gedreht werden.

„Beim ersten Treffen mit Stephan Guddat merkten wir sofort, dass wir auf einer Wellenlänge waren,“ so Regisseurin Rivka Schimmelpfeng, „wir erzählten ihm unsere Ideen für den Film und gleich kamen neue Impulse von ihm. Dieser Eindruck hat sich nach seinem ersten Handlungsskript verstärkt. Ich bin total happy ihn mit an Bord zu haben.“

Der Rintelner schreibt derzeit an der finalen Drehbuchversion. Der Film soll 90 Minuten lang werden und ist eine Komödie, angereichert mit Krimi- und Actionelementen. Auf Basis der Inhaltsangabe hat bereits die Kölner Schauspielerin Rosalie Wolff (http://rosaliewolff.de) zugesagt, die zuletzt für den Kinofilm „Los Veganeros“ vor der Kamera stand. Der Film wurde von der independent entertainment GmbH co-produziert.

01-rintelnaktuell-kinofilm-autor-StephanGuddat_FotoAndreasBarthel
Stephan Guddat schreibt am Drehbuch für einen Kinofilm. (Foto: Andreas Barthel/independent Entertainment)

Wolff, die unter anderem bei „Verbotene Liebe“, „SoKo Köln“ und „Pastewka“ mitgespielt hat freut sich bereits auf das neue Kinoprojekt.

Der 1971 in Hannover geborene Autor, Schauspieler und Comedian Guddat schreibt nah am Leben und seine Figuren bieten hohen Wiedererkennungswert. Bis Mitte Februar muss das Drehbuch fertig sein, dann beginnen die Castings für die vielen Figuren des Films.
„Ich bin gespannt wie Rivka Schimmelpfeng und das Team meine Geschichte umsetzen. Ich werde bestimmt einige Tage beim Dreh dabei sein, und eine kleine Nebenrolle werde ich mir sicherlich auch reinschreiben,“ so Guddat augenzwinkernd.

 

Related posts