Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Rintelner Bahnhof erhält neuen Fahrkartenautomaten

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Mit dem Fahrplanwechsel zum 12. Dezember 2021 übernimmt die „Regionalverkehre Start Deutschland GmbH“, ein Tochterunternehmen der DB Regio AG, von der NordWestBahn den Betrieb der Strecken RB 77 und RB 79 auf der Weserbahn. „Start“ hatte sich in der Ausschreibung um das neue Dieselnetz Niedersachsen Mitte (DNM) seinerzeit durchgesetzt. Bereits ab Ende September werden die Fahrkartenautomaten der NordWestBahn entlang der Linie RB 77 „Weserbahn“ sukzessive gegen neue Automaten getauscht.

Der Aufbau der neuen Fahrkartenautomaten ist in Hessisch Oldendorf für den 5. Oktober und in Rinteln für den 25. November vorgesehen.
Die Ticketautomaten an den Standorten Bad Oeynhausen Süd und Vlotho werden erst kurz vor dem Fahrplanwechsel ausgetauscht.

Die Fahrkartenautomaten der NordWestBahn werden bereits jeweils am Vortag abgebaut. Die NordWestBahn bittet daher ihre Fahrgäste, in dem Zeitraum, in dem an den Haltestellen umbaubedingt kein Ticket am Bahnsteig gelöst werden kann, nach dem Zustieg in den Zug aktiv auf das Servicepersonal zuzugehen, um dort ein Ticket zu lösen.

Ein neuer Automat, wie er künftig auch am Bahnhof in Rinteln aufgestellt wird. (Foto: pr)

Für die neuen Automaten arbeitet „Start“ mit der Deutschen Bahn zusammen und nutzt die bei den Fahrgästen bekannten DB Fahrkartenautomaten. Nach dem Tausch sind die an den neu aufgestellten Fahrkartenautomaten gelösten Fahrscheine auch in den Zügen der NordWestBahn gültig.
Sobald es hier einen detaillierten Zeitplan gibt, werden wir erneut informieren. In Elze und Kirchlengern erfolgt kurz nach dem Fahrplanwechsel ein Rückbau der NordWestBahn-Fahrkartenautomaten. An diesen Standorten sind weiterhin Fahrkartenautomaten anderer Eisenbahnunternehmen vorhanden.

Die neuen Fahrkartenautomaten sind auch mit neuen Funktionen ausgestattet, unter anderem werden aktuelle Echtzeitdaten der Reiseverbindung angezeigt. Dadurch können Reisende bereits vor der Fahrt erkennen, ob ihre Verbindung möglich ist und Anschlüsse erreicht werden. Fahrgäste können dann neben den bekannten regionalen Tarifen, wie dem Niedersachsentarif oder dem Tarif des Großraum-Verkehr Hannover (GVH) auch Fahrkarten des Fernverkehrs erwerben. Erhältlich sind alle regulären Fernverkehrsfahrscheine, wie Flexpreise, Sparpreise oder auch Wochen- und Monatskarten. (pr)

Related posts