Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Rintelner Segelflieger am Himmel über Australien

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Rintelner Segelflieger nimmt an Weltmeisterschaft teil: Stephan Beck fliegt in Benalla/Australien in der Offenen Klasse.

Nachdem Stephan Beck in der Offenen Klasse den 2. Platz bei der diesjährigen Deutschen Meisterschaft in Stendal / Borstel belegte, hat er sich erneut für zwei Jahre für die Nationalmannschaft qualifiziert. Ihr gehörte er bereits von 2009 bis 2013 an und vertrat in 2010 die deutschen Fahnen bei der WM in Szeged / Ungarn und 2013 bei der EM in Vinon / Frankreich. Jetzt nimmt er an der vom 9.1. bis 21.1.2017 stattfindenden Weltmeisterschaft der Offenen Klasse teil. Parallel dazu wird dort auch die Weltmeisterschaft der 15-Meter- und 18-Meter-Klasse stattfinden. Austragungsort ist der Flugplatz Benalla, südöstlich in Australien zwischen den Städten Melbourne und Canberra gelegen.

Das deutsche Team nimmt mit insgesamt sieben Segelflugzeugen teil. Stephan Beck fliegt die WM mit einer EB 28D Edition ( Walter Binder Flugzeugbau ) mit Co-Pilot Holger Karow. Zum Team der Offenen Klasse gehören ausserdem der mehrmalige Weltmeister Michael Sommer und Tassilo Bode, die jeweils mit einer EB 29R (Racing), das momentan beste Flugzeug der Offenen Klasse, fliegen werden. Jeweils zwei Segelflugzeuge starten in den zwei anderen Wettbewerben.

01-rintelnaktuell-luftsportverein-lsv-weltmeisterschaften-segelflieger-australien-benalla-stephan-beck
Stephan Beck beim Beladen der EB 28D. (Foto: privat)

Bevor es an den Start geht, galt es einige umfangreiche Arbeiten und Formalitäten zu erfüllen. Die Einfuhr der Flugzeuge nach Australien hat „klinisch rein“ zu erfolgen.  Weder pflanzliche Stoffe noch Erde dürfen nach „Down Under“ eingeführt werden. Sämtliche Fahrwerksschächte, Fahrwerke, Spornräder und Flächenräder waren einer gründlichen Reinigung zu unterziehen, kein Grashalm und kein Staubkorn durften dranbleiben. Darüber hinaus war das Flugzeug mit Kennzeichen und der Instrumentierung zu fotografieren. Hinzu kamen dann noch Zulassungs – und Zollformalitäten. Sieben Segelflugzeuge, zwei Transportanhänger und diverses Zubehör des Teams Deutschland wurden Ende September in drei Container verladen. Am 08.Oktober hat das Schiff mit den Containern in Bremerhaven abgelegt und ist inzwischen in Melbourne angekommen. Eine Spedition wird die Container zum Flugplatz bringen. Vor Ort sind für die Teams, den Coach und den Meteorologen Fahrzeuge geordert. Untergebracht ist das 28 – köpfige Team Germany mit Familienangehörigen im Hotel bzw. Appartements.

Stephan Beck, der von seiner Tochter Anne-Kathrin begleitet wird, fliegt am 25. Dezember nach Australien, wo er tags darauf am Abend landen wird. Bis zum Beginn der WM wird das Team die Zeit nutzen, um die ersten Trainingsflüge rund um den Austragungsort zu absolvieren und sich mit dem Gelände vertraut zu machen. Die Fliegerkameraden/innen vom Luftsportverein Rinteln drücken Stephan Beck die Daumen für ein erfolgreiches Abschneiden bei der Weltmeisterschaft in Australien.

Weitere Infos, Aufgaben und Platzierungen gibt es unter: http://wgc2017.com

Related posts