Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Schulausschuss/Sozialausschuss: Erweiterung des Ganztagsangebots/Hort-Auflösung

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Im Schulausschuss am vergangenen Mittwoch wurde einstimmig beschlossen, das Ganztagsangebot an der Grundschule Nord auf fünf Tage in der Woche auszuweiten. Laut Beschlussvorlage sollte dies zunächst bis 17:00 Uhr gewährleistet werden, nach einigen Gesprächen und auf Anregung von Carsten Ruhnau (SPD) entschied man sich, das Angebot fürs Schuljahr 2018/19 auf den Zeitraum bis 18:00 Uhr zu verlängern, um Eltern zusätzliche zeitliche Verlässlichkeit zu bieten.

Weiterhin war in der Sitzung zu erfahren, dass der Schulvorstand der Grundschule Süd inzwischen beschlossen hat, ebenfalls ein Ganztagsangebot an fünf Tagen in der Woche, also von Montags bis Freitags bis 17:00 Uhr, und damit zusätzliche Betreuungszeiten zu beantragen. Damit wären die Ganztagsangebote an den beiden Grundschulen Nord und Süd zeitlich gleichgesetzt.

Einigen Diskussionsbedarf gab es im Sozialausschuss am vergangenen Donnerstag beim Tagesordnungspunkt „Übergang des Hortes in den Ganztag der Grundschule Nord“ und damit verbundener Auflösung des Hortes in der Kita „Klabauternest“. Vorrangig gab es Kritik an der Kommunikation im Vorfeld. So äußerte Anthony-Robert Lee (CDU, in Vertretung für Andrea Gahr) nach einigen Gesprächen, die er mit betroffenen Eltern und dem Ersteller der Petition zum Erhalt des Kindergartens geführt hatte, Bedenken darüber, wie sich die Neuigkeiten über Zettel und soziale Netzwerke (anstatt mit den Betroffenen direkt) verbreitet hätten. Bürgermeister Thomas Priemer entschuldigte sich dafür und bestätigte, die Stadtverwaltung stehe bei Bedenken und Fragen der Eltern zur Verfügung. Er unterstrich ebenfalls, der Ganztagsschulbetrieb sei per Ratsbeschluss geregelt und ergänzte im Vorfeld, räumlich gesehen sei die Grundschule Nord ausgereizt. Für inklusive Ausbildung der Grundschulen werde aber Platz benötigt.

Etwas Platz bekommt die Grundschule durch die Auflösung des Hortangebots. Die Horträume können künftig vormittags als Klassenräume und nachmittags für die Ganztagsbetreuung genutzt werden. Auf lange Sicht wird, auch unter dem Aspekt der Schaffung zusätzlicher Kita-Gruppen, über einen neuen möglichen Standort nachgedacht werden müssen. Für eine konkrete Aussage war es zu diesem Zeitpunkt aber noch zu früh. Bei der folgenden Abstimmung gab es eine Enthaltung, somit votierte der Sozialausschuss für die Auflösung des Hortes in der Kita „Klabauternest“. Das Thema wird als nächstes am 16. Mai im nicht öffentlichen Verwaltungausschuss behandelt, ehe es am 21. Juni im Rat der Stadt Rinteln zur finalen Abstimmung gebracht wird.

Related posts