Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Schulungsreihe für Ehrenamtliche startet am Samstag in Rinteln

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Der Kinderschutzbund Rinteln startet am Samstag, den 29. Februar in Rinteln eine mehrteilige, kostenfreie Schulungsreihe für Frauen und Männer aus Rinteln, Autetal und Umgebung, die sich vorstellen können, sich ehrenamtlich als Coach für ein Kind oder einen Jugendlichen oder als Familienpate für Eltern mit kleinen Kindern zu engagieren.

Kinderschutzbund-Mitarbeiter Albrecht Schäffer erklärt, was die Teilnehmenden bei dieser Schulungsreihe erwartet: „Die Schulungsreihe bietet den Teilnehmenden eine gute Mischung aus Vorträgen, themenbezogenen Übungen und Meinungs- und Erfahrungsaustausch in der Runde. Uns ist die wertschätzende und respektvolle Haltung wichtig, mit der Ehrenamtliche auf Kinder, Jugendliche und Eltern zugehen. Außerdem sprechen wir mit den Teilnehmenden über wichtige Themen wie z.B. „Nähe und Distanz“, „Hilfe zur Selbsthilfe“ und „Kommunikation“ und informieren über rechtliche Rahmenbedingungen und über das Hilfenetz im Landkreis Schaumburg.“

Ziel sei es, die zukünftigen Coaches und Familienpaten gut auf ihre ehrenamtliche Tätigkeit vorzubereiten, so Schäffer. Alle Teilnehmenden sollten die Gelegenheit haben, sich während der Schulungsreihe ein umfassendes Bild von der Aufgabe machen zu können, für die sie sich interessieren. Ob sie tatsächlich ehrenamtlich tätig werden wollen, das müssten die Frauen und Männer erst am Ende der Schulung entscheiden, erklärt der Kinderschutzbund-Mitarbeiter.

„Wir setzen seit vielen Jahren Ehrenamtliche bei der Entlastung von Familien mit kleinen Kindern und bei der Begleitung von Jugendlichen ein und haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht“, fährt Schäffer fort. Im besten Fall profitierten beide Seiten vom ehrenamtlichen Engagement: die Jugendlichen bzw. Familien einerseits und die Ehrenamtlichen andererseits. Die Ehrenamtlichen würden von den Kinderschutzbund-Fachkräften über die gesamte Zeit ihres Engagements hinweg gut begleitet. Außerdem würden ihnen regelmäßig weitere Fortbildungen angeboten, um sie in ihrem Ehrenamt zu unterstützen, so z.B. „Erste Hilfe in Kindernotfällen“.

Wer sich für ein ehrenamtliches Engegement beim Kinderschutzbund interessiert und noch an der Schulung teilnehmen möchte, muss sich beeilen, damit vor Schulungsbeginn noch ein persönliches Gespräch möglich ist. Unter der Telefonnummer (05751) 965 218 gibt Albrecht Schäffer Auskunft und nimmt Anmeldungen entgegen, unter der Nummer (05751) 9933 066 steht seine Kollegin Susanne Meyer Rede und Antwort. Näheres zu den Ehrenämtern beim Kinderschutzbund und zu der Schulungsreihe gibt es im Internet unter der Adresse www.kinderschutzbund-rinteln.de .

Related posts