Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Schwerer Verkehrsunfall in Engern: Auto auf Bahnübergang von Zug erfasst

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Engern) Heute kam es auf der Landesstraße zwischen Engern und Westendorf zu einem schweren Verkehrsunfall auf dem Bahnübergang an der Berliner Straße.

Halbschranke war laut Polizeiangaben geöffnet

Wie die Polizei auf Anfrage zum Unfallhergang mitteilt, befuhr eine 66-jährige Autofahrerin aus Porta Westfalica mit ihrem PKW die Landesstraße in Richtung Westendorf. Als sie den Bahnübergang überquerte, wurde der Wagen vom herannahenden Zug, der in Richtung Rinteln unterwegs war, in voller Fahrt erfasst. Laut Polizeiangaben berichteten Zeugen, die Halbschranke sei zu diesem Zeitpunkt geöffnet gewesen und es sei auch kein Rotlicht vorhanden gewesen. Die alleinige Insassin des Wagens wurde bei dem Zusammenprall schwer verletzt, der PKW wurde in zwei vor Ort befindliche Fahrzeuge der Deutschen Bahn geschleudert.

Die 12 Fahrgäste im Zug, sowie Zugführer und Begleitpersonal blieben Polizeiangaben zufolge unverletzt. Eine Betreuung durch Notfallmanager der Deutschen Bahn sei veranlasst worden, hieß es. Es befanden sich mehrere Feuerwehren vor Ort im Einsatz. Die Autofahrerin wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Minden transportiert. Die Straße bleibt voraussichtlich noch für rund eine Stunde für Maßnahmen der Unfallaufnahme durch die Deutsche Bundespolizei gesperrt.

(Fotos: Feuerwehr)

Related posts