Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Schwerpunkt Sozialpädagogik künftig an BBS Rinteln

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Anlässlich des kleinen Jubiläums zum 70-Jährigen Abitur an den Beruflichen Gymnasien der Berufsbildenden Schulen Rinteln überreichte Thomas Priemer nachträglich der Schulleiterin Lita Gooßen ein Bild vom Marktplatz der Stadt Rinteln. Er erinnerte sich bei einem Rundgang am Standort Kreishandelslehranstalt an sein Abitur in der Schule und erkannte ein Bild, dass schon zu Zeiten seiner schriftlichen Abiturprüfung in der Aula hing. Ein Grund, es nun durch ein zeitgemäßes zu ersetzen.

In dem Gespräch mit der Schulleitung zeigte sich Bürgermeister Priemer über das Bildungsangebot der Stadt Rinteln insgesamt sehr zufrieden und betonte, dass die BBS Rinteln ein wichtiger Faktor dieser Bildungslandschaft sei. Die Schulleiterin und ihr Stellvertreter Günter Potthast zeigten die aktuellen Projekte der Schule auf. Der Digitalisierungsprozess ist in der Schule in vollem Gange, Tabletklassen in den gesamten Jahrgängen 11 und 12 der Beruflichen Gymnasien und die ersten Schritte auf dem Weg zu Industrie 4.0 in den Ausbildungsgängen Metalltechnik und Industriekaufleute sind eingeleitet. Die Vertreter der BBS betonten in diesem Zusammenhang auch die gute Zusammenarbeit mit dem Landkreis als Schulträger.

BBS-Schulleiterin Lita Gooßen (links) und Bürgermeister Thomas Priemer mit dem Foto des Rintelner Marktplatzes. (Foto: pr)

Zum neuen Schuljahr 2020/21 sollen die Beruflichen Gymnasien um den Schwerpunkt Sozialpädagogik ergänzt werden. Die Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher wird ab dem nächsten Schuljahr auch als berufsbegleitende Teilzeitausbildung angeboten. Für viele Interessierte, die bisher aus familiären oder finanziellen Gründen die schulische Vollzeitform nicht besuchen konnten, wird jetzt der Weg zu dem sehr gefragten Beruf Erzieherin/Erzieher ermöglicht. Die Ausbildung in der Altenpflege wird zum neuen Schuljahr in den BBS Rinteln durch die generalistische Pflegeausbildung ersetzt, das heißt, dass durch einen Ausbildungsverbund mit dem Agaplesion Klinikum Schaumburg und den Pflegeeinrichtungen neben der Altenpflege auch die Kranken- und Kinderkrankenpflege integriert werden.

Priemer freute sich auch darüber, dass zwischen dem Bildungsangebot der BBS und den Studienfächern in der Academia viele Berührungspunkte bestehen, so dass immer mehr Schülerinnen und Schülern der Weg zu akademischen Berufen direkt in Rinteln angeboten werden kann. (pR)

Related posts