Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Seepferdchen, Leonardo da Vinci, Biberburg und Nikolausstiefel: Stiftung für Rinteln in vielen Bereichen aktiv

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Was auf den ersten Blick als so gar nicht zusammengehörig aussieht, erweist sich beim näheren Hinsehen als das Engagement der Stiftung für Rinteln in vielen Bereichen. Nach ihrem Motto „gutes gemeinsam gestalten“ hat die Stiftung für Rinteln in diesem Jahr großes Engagement in vielen Bereichen gezeigt.

01 rintelnaktuell freibad weserangerbad

„Seepferdchen“, das sind die Ergebnisse der Aktion „Coole Sommerferien“ in Verbindung mit einem Schwimmkurs. Bereits seit 2009 können Kinder aus sozial schwachen Familien für die Sommerferien eine Eintrittskarte für das Weserangerbad bekommen. Die Aktion erfreut sich großer Beliebtheit, jedes Jahr gibt es über 200 teilnehmende Kinder und Jugendliche. Seit 2015 geben Mitglieder der DLRG Rinteln im Rahmen dieser Aktion ehrenamtlich Schwimmunterricht für die Kinder.

Leonardo da Vinci – bewegende Erfindungen, so hieß die spannende Ausstellung im Museum Eulenburg über den Maler, Philosophen und Ingenieur, die die Stiftung für Rinteln unterstützt hat. Vom Fachbereich Ingenieurswissenschaften der Fachhochschule Bielefeld waren einige geniale Erfindungen nachgebaut worden und so konnten Modelle angefasst und ausprobiert werden.

14 rintelnaktuell museum eulenburg leonardo da vinci ausstellung genie maler ingenieur

Im Mai 2016 verwandelte sich der Brückentorsaal in „Billy Bibers Biberburg Brückentorsaal“. Die Stiftung für Rinteln und das Familienzentrum der Stadt Rinteln haben Kindergarten- und Schulkinder und Flüchtlingskinder mit ihren Familien zu diesem zauberhaften Theaterstück eingeladen. Wegen des großen Andrangs wurde das Stück zweimal aufgeführt und am Ende ging allen die Melodie „Kanada ist wunderbar, Kanada ist so schön“ lange nicht mehr aus dem Kopf.

Bereits seit Anfang des Jahres läuft in Kooperation mit dem Familienzentrum durch zweckgebundene Spenden ein Nähkurs für Flüchtlingsfrauen, der sich inzwischen zu einem gelungenen Integrationsprojekt entwickelt hat. Deutsche und ausländische Frauen treffen sich dort einmal in der Woche zum Nähen. Die fachliche Leitung hat Heidrun Korfhage und ihr steht MJ Kommor mit vielen guten Ideen zur Seite. Dank gespendeter Nähmaschinen steht fast jeder Teilnehmerin eine Nähmaschine zur Verfügung. Auch Stoffspenden sind eingegangen. Das Nähprojekt wird gut angenommen und die Leiterinnen könnten manchmal mehrere Hände gebrauchen, um allen gleichzeitig helfen zu können. Auch die Kinder werden mitgebracht und dort herzlich betreut. Alle freuen sich schon wieder auf den nächsten Nähtag und so gibt es jedes Mal ein großes Willkommen. Eine freundliche Atmosphäre und nicht zuletzt Tee aus einem Samowar lassen den Nachmittag zu einem Erlebnis werden.

Beim letzten Nähtag wurden Nikolausstiefel genäht. Frauen aus Afghanistan und Syrien waren die deutschen Gebräuche nicht bekannt, aber sie konnten die Nikolausstiefel schneller nähen als sie das Wort „Nikolausstiefel“ aussprechen konnten. Das Familienzentrum, die Integrationsbeauftragte der Stadt Rinteln und die Stiftung für Rinteln freuen sich über dieses gemeinsame Projekt und möchten das gerne fortführen.

Die Stiftung für Rinteln ist als gemeinnützig anerkannt und finanziert sich durch Spenden und aus Zinsen des Stiftungskapitals. Der Vorstand mit Thomas Priemer, Manfred Asche, Wolfgang Foerstner, Hermann Stoevesandt und Andreas Kühne-Glaser ist ehrenamtlich tätig und es fallen keine Verwaltungsausgaben an. Jeder Cent kommt ohne Abzug den Projekten zugute und bleibt vor Ort. Nach der Stiftungssatzung gibt es ein breites Spektrum von Fördermöglichkeiten.

Um ihrem Stiftungszweck auch bei deutlich sinkenden Zinseinnahmen nachkommen zu können, die bewährten Projekte weiterführen zu können und Neues anzupacken, würde sich die Stiftung für Rinteln über Spenden sehr freuen. Die Vorstandsmitglieder stehen für weitere Fragen zur Verfügung.

Informationen können auch bei Kornelia Budde 05751/ 403-303 oder Andrea Ossenkop-Weber 05751/ 403-304 eingeholt werden.

Die Stiftung für Rinteln stellt sich auf dem Adventszauber am 15.12.2016 von 15 – 17 Uhr im Mehrgenerationenhäuschen vor.

Konten der Stiftung für Rinteln:

Sparkasse Schaumburg

IBAN DE33 2555 1480 0510 1000 01

Volksbank in Schaumburg eG

IBAN DE66 2559 1413 2442 4420 00

Related posts