Online Nachrichten für Rinteln und die Umgebung.
Anzeige

Shantyklänge, Fischbrötchen und Pils beim 2024er Hafenfest der Vereinigten Chöre Rinteln

Anzeige
Anzeige

(Rinteln) Bürgermeisterin Andrea Lange konnte am „Alten Hafen“ zusammen mit dem Vorsitzenden der Vereinigten Chöre (VCR), Prof. Hans F.W. Hübner, ein Hafenfest eröffnen, bei dem einfach alles stimmte.

Wetter, Shantymusik, Verpflegung, Stimmung; es gab schlichtweg nichts, was nicht gepasst hätte. Und auch die Zusammensetzung des Publikums ließ darauf schließen, dass nicht nur die choraffine ältere Generation Lust auf Seemannsmusik hatte, es fanden sich auch zahlreiche jüngere Menschen und ganze Familien darunter, die bei Fischbrötchen und Wein, Bratwurst und Bier, Käsebrot und Cola Lust auf ein paar vergnügte Stunden am „Alten Hafen“ hatten.

Ganz zur Freude von Thomas Gieselmann, der die Moderation auf Seiten der VCR übernommen hatte und durch ein buntes Programm führen konnte. Der Start des Festes wurde traditionsgemäß vom veranstaltenden Chor selbst übernommen, danach gaben sich die Gäste die Klinke in die Hand auf der Bühne. Darunter die „Störte Bäcker“ aus Hannover, die gegen den Glockenklang der katholischen Kirche antreten mussten und sich im Anschluss kräftig in die Herzen der Menschen sangen.

Anzeige

Die „Blauen Jungs“ aus Porta Westfalica nahmen das Publikum mit auf ihre Reise über die Weltmeere und mit Blasmusik aus Möllenbeck und einem Abschlussmedley der VCR endete ein Hafenfestsamstag, der es in sich hatte. Am Sonntag startete Pastor Heiko Buitkamp mit einem ökumenischen Gottesdienst und bis zum späten Nachmittag ging es weiter mit Shantygesängen und „Rudelgesang“.

Der Erfolg des Festes macht den VCR Lust auf eine Fortführung im nächsten Jahr.

(ot)

Anzeige

Related posts

Cookie Einstellungen

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Mehr über die einzelnen Optionen unter Help.

Eine Option wählen um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Hier finden Sie eine Erklärung der Optionen und deren Bedeutung.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie Analytics und Tracking-Cookies, z.B. zur Statistik und Besucherzählung.
  • Nur First-Party Cookies zulassen:
    Nur Cookies dieser Internetseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Keine Cookies, mit Ausnahme der technisch notwendigen.

Sie können weitere Informationen hier nachlesen: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück