Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Showtime in Rinteln: Big Band der Bundeswehr spielt Konzert für den guten Zweck

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Am 14. September verwandelt sich der Weseranger in Rinteln in ein Open-Air-Konzertgelände: Die Big Band der Bundeswehr ist zu Gast in Rinteln und wird ihr Publikum mit aktuellen Songs und Sommerhits begeistern.

Das Showorchester zählt seit vielen Jahren zu den vielseitigsten musikalischen Formationen in Deutschland und ist das zurzeit beste Showorchester Europas. Alle, die Swing, Dixi, Rock’n’Roll und aktuelle Hits mögen, werden hier voll auf ihre Kosten kommen. Bandleader Timor Oliver Chadik, der seit 2015 die Band leitet, hat mit seiner Truppe eine populäre Mischung aus Swing, Blechbläsersoli und Pop- Klassikern zusammengestellt. Insgesamt verfügt die Band über ein Repertoire an rund 1.500 Titeln, von denen beim Konzert eine feine Auswahl gespielt wird.

Wie Tourmanager Hauptmann Johannes M. Langendorf verriet, wird es neben Highlights wie dem Schlagzeug-„Battle“ zweier Drummer zur Filmmusik von Rocky auch eine „Küchensammler“-Performance geben. Musik mit Küchenutensilien, „Kochen“ ohne Dunst und Fett auf der Bühne – man darf gespannt sein.

Von links: Thomas Priemer (Bürgermeister), Ingo Tölle (Chefredakteur Radio Westfalica), Annette Conrad (Organisatorin), Johannes M. Langendorf (Tourmanager der Big Band), Daniel Jakschik (Marktmeister), Uwe Wollgramm (Geschäftsführer Radio Westfalica), Manfred Asche (Vorstandsmitglied der Stiftung für Rinteln).

Die Big Band ist im gesamten Bundesgebiet unterwegs, von Flensburg bis Garmisch-Partenkirchen und von Aachen bis Frankfurt/Oder. Im Auftrag des Bundesministers der Verteidigung soll sie nicht nur gute Laune verbreiten, sondern auch Werbung in eigener Sache machen und junge Menschen vom Arbeitgeber Bundeswehr überzeugen. Im Jahr 2010 trat die Big Band der Bundeswehr bereits in Rinteln auf. Rund 5.000 Menschen waren damals bei dem Konzert auf dem Marktplatz zu Gast. Inzwischen ist die Showbühne erheblich größer: 17 x 10 Meter mit LED-Leinwand und Beleuchtung. Dafür – und für die zu erwartenden Menschenmengen – scheint der Weseranger mit seiner Verkehrsanbindung optimal geeignet. Als Radio Westfalica mit der Idee zum Konzert auf die Stadtverwaltung zugekommen sei, habe man nicht lange gezögert, erklärt Bürgermeister Thomas Priemer. Damit alles optimal funktioniert, wird die Verkehrsführung ums Veranstaltungsgelände geändert. Der Wohnmobilstellplatz an der Dankerser Straße wird für Wohnmobile gesperrt und zum Parkplatz umfunktioniert.

Der Eintritt zu dem Open-Air-Konzert ist frei. Finanziert wird die Arbeit der Band aus dem Verteidigungshaushalt der Bundesrepublik Deutschland. Daher soll möglichst viel Geld für den guten Zweck während der Veranstaltung eingesammelt werden. Ein Teil der Spenden kommt der Aktion Lichtblicke für Familien und Kinder in Not zu Gute. Ein weiteres Ziel: Das Tastmodell der Stadt, für das die Stiftung für Rinteln Geld benötigt. Seit rund einem Jahr wird bereits für das Projekt eines Stadtmodells, das auf Anregung des Behindertenbeirats der Stadt Rinteln auf dem Marktplatz installiert werden soll, gesammelt. Rund 25.000 Euro kostet das Tastmodell aus Bronze, das in ähnlicher Form auch in Städten wie Bückeburg oder Minden zu finden ist. Und da zu guter Musik auch gutes Essen gehört, werden die Fleischerei Rauch und Kampmeiers Hofladen mit Gegrilltem sowie eine Hotdog-Manufaktur aus Minden mit Streetfood-Spezialitäten fürs leibliche Wohl sorgen. Dazu gibt es Cocktails von der Bodega und Hartinger Bier aus Rinteln. Das Konzert mit toller Bühnenshow, Licht-, Laser- und Spezialeffekten startet am 14. September um 20 Uhr und dauert etwa zwei Stunden. Die Gastronomie hat bereits ab 19 Uhr geöffnet. (iv)

(Foto: privat)

 


Related posts