Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Sie laufen wieder: Bestes Sportwetter beim 19. Rintelner Volksbanklauf durch die Innenstadt

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Lange war auf diesen Moment hingearbeitet worden und auch der Wettergott schraubte das Thermometer um ein paar Grad herunter, als die Volksbank in Zusammenarbeit mit der Vereinigten Turnerschaft Rinteln zum 19. Rintelner Volksbanklauf eingeladen hatte.

Gaben mit Starterklappe das Signal zum Spurt: Bürgermeisterin Andrea Lange und VTR-Vorstand Karl-Heinz Frühmark.

255 registrierte Anmeldungen, plus die Bambini-Läufer ohne Anmeldung, konnte die VTR insgesamt beim Neustart des beliebten Lauf-Events durch die Rintelner Altstadt und den Blumenwall zählen. Das ist zwar weit entfernt von den „Bestnoten“ der Jahre vor Corona, als weit über 700 Teilnehmer dem Laufsport frönten, dennoch war es eine rundherum gelungene Fortsetzung der Laufreihe, die zunächst in 2019 organisationsbedingt unterbrochen wurde und in den beiden zurückliegenden Jahren durch Corona-Maßnahmen ausgebremst wurde.

Während die Zeitmessung jetzt mittels „Einmal-Chips“ vom Rintelner Team „Five Friends Events“ durchgeführt wurde, kümmerte sich das bewährte Team von ProTon ETS unter der Leitung von Stefan Brendel um den guten Ton und die Ehrenamtlichen des THW Rinteln sorgten für Streckensperrung und Verkehrslogistik. Maike Wagenaar vom Weser-Fit-Rinteln kommentierte das Live-Geschehen und gab Zwischenzeiten durch.

Ein Team der Stadtwerke Rinteln war ebenfalls mit von der Partie.

Auf den letzten Metern zum Zieleinlauf sprinteten viele Läufer noch einmal richtig durch und spurteten über die Ziellinie, die gleichzeitig der Zeitenerfassung diente. Nach dem Finale war Durchschnaufen angesagt und die Teilnahmemedaille als Erinnerungsstück gab es obendrein ausgehändigt. Die Bestzeit des Tages über 10 Kilometer bei den Männern setzte Nicolai Riechers vom Team „Bahr Modultechnik“ mit 33:15 Minuten vor Markus Lohmeier (VT Rinteln) mit 39:31 Minuten und Timo Tegtmeier (FC Hevesen) mit 40:34 Minuten. Bei dem 10-Kilometer-Lauf der Frauen schaffte es Katja Dörre mit 41:24 Minuten auf Platz eins, Pauline Berg (VfL Eintracht Hannover) folgte mit 41:26 knapp dahinter auf Platz zwei und Alina Lange von der VTR platzierte sich auf dem dritten Platz mit 47:07 Minuten.

Die 5-Kilometer-Distanz bei den Männern absolvierte Andreas Spieß (ESV Eintracht Hameln) als schnellster mit 16:55 Minuten. Jonas Kaufmann (SV 1860 Minden) kam mit 18:11 Minuten auf Platz zwei und Frank Weisgerber (VfB Fallersleben) schaffte es mit 18:58 Minuten auf den dritten Platz. Bei den Frauen war Milena Redecker vom SV 1860 Minden die schnellste Läuferin über 5 Kilometer und legte die Strecke in 21:07 Minuten zurück.

Milena Schneider vom VfL Bad Nenndorf wurde Zweite und lief eine 22:12er Zeit, auf Platz drei kam Diana Friesen (SV 1860 Minden) mit 22:38 Minuten. Die schnellsten Nordic Walker (jeweils Platz eins) sind Rafael Ott (NW Weserbergland, 32:17) und Angelika Körber (VfL Bückeburg, 35:33). Schnellste Teilnehmer beim Walking sind Bernd Janke (TuS Nettlingen, 33:28) und Astrid Pollok (VT Rinteln, 36:54). Beim Schülerlauf über 1,2 Kilometer waren Sophie Fiona Hutkap (VTR, 05:08) und Paul Julius Schaper (VTR, 05:04) ganz vorne dabei.

Ausführliche Wertungslisten sind auch im Internet einsehbar: KLICK

Bunte Bildergalerie vom 19. Rintelner Volksbanklauf 2022

 

Related posts