Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Sonniges Herbstwetter und alte Kulturformen bei 7. Apfelfest von NABU und Lions Club

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Hohenrode) Sonniges, frühherbstliches Wetter lockte auch in diesem Jahr wieder mehrere hundert Besucher auf die Streuobstwiese Hohenrode. Zusammen mit dem Lions-Club Rinteln richtete der NABU Rinteln das mittlerweile zum siebten Mal bewährte und beliebte Apfelfest aus, um den interessierten Gästen Kulinarisches und Kulturelles rund um den Apfel näherzubringen.

Während sich die Skudden-Schafe mitsamt den beiden Ziegen an diesem Tag in den hinteren Bereich des Geländes aufhielten, wurde die Fläche von den zahlreichen Besuchern erkundet. Nach Bedarf wurden Exkursionen angeboten, die sehr gut angenommen worden sind. „Viele alte Obstsorten können bei uns entdeckt und probiert werden“, erläutert Dr. Nick Büscher, Vorsitzender des NABU Rinteln. An der Apfelpresse verarbeiteten fleißige ehrenamtliche Naturschützer die mitgebrachten Äpfel der Besucher zu frischem Saft, der anschließend in sogenannte Bag-In-Boxes oder mitgebrachte Gefäße abgefüllt wurde. Dazu mussten zunächst die Früchte mit Hilfe eines Häckslers fein zerkleinert werden, um sie im Anschluss auszupressen. Die daraus entstandenen trockenen Reste wurden gesammelt, um sie als Viehfutter zu nutzen.

Die Nachfrage nach verschiedenen selbstgebackenen Kuchen, Kaffee, Apfelsaft sowie Bratwürstchen vom Grill war ungebrochen hoch und das Apfelfest wie in den Jahren zuvor ein voller Erfolg. „Mit den Einnahmen können wir weitere Entwicklungs- und Pflegemaßnahmen durchführen, wie beispielsweise neue Bäume pflanzen, aber auch und insbesondere unsere Jugendarbeit fördern“, freut sich Büscher. (pr/Fotos: NABU/Kathy Büscher)


Related posts