Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Stadt soll Grußkartenfabrik kaufen

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Dieser Antrag könnte auf der Bauausschusssitzung am Mittwoch für rege Diskussionen sorgen: Die CDU fordert die Stadt Rinteln dazu auf, die Grußkartenfabrik in Exten zu kaufen.

Wie Veit Rauch und Dr. Joachim von Meien in dem Antragsschreiben aufführen, soll die Verwaltung dazu mit dem Eigentümer des offiziell zum Verkauf stehenden Gesamtareals in Verhandlung treten. In einem zweiten Punkt soll zusammen mit der Kita Exten und Vertretern der Grundschule geklärt werden, wie eine Zuwegung zu Schule und Kita gestaltet werden kann, die das Verkehrsaufkommen und die Sicherheitsanforderungen berücksichtigt. Ebenso soll der Bedarf an Parkflächen und Bringzonen ermittelt und die baulichen Anforderungen für die Grundschule mit Blick auf die Ganztagsbetreuung, Inklusion und den allgemeinen Schulbetrieb geklärt werden.

Beim baulichen Gesamtkonzept soll die Schaffung von privaten Bauplätzen erst an zweiter Stelle kommen. Erst in der vergangenen Woche waren im Ortsrat Pläne für das Areal „Nördliche Behrenstraße“ vorgestellt worden, die aufgrund der Wohnbebauung und Anzahl an Parkplätzen auf wenig Gegenliebe stießen und für Diskussionen sorgten.

Das Gelände der Grußkartenfabrik in Exten (Archivfoto).

Related posts