Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Stadtwerke Rinteln führen neuen Autostromtarif ein

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Die Stromkunden der Stadtwerke Rinteln nutzten die 32 Ladepunkte bisher kostenlos. Das ist in Kürze vorbei (wir berichteten).

Das kommunale Unternehmen hat durch den Aufbau eines komfortablen Ladenetzes und des Gratis-Angebots den Aufschwung der Elektromobilität in Rinteln und dem Auetal mit befördert. Jetzt sei ein Schwellenwert erreicht, meint Geschäftsführer Ulrich Karl, der eine neue Struktur erfordere: „Am 1. April führen wir einen Strompreis für alle E-Fahrzeuge ein.“

Kunden können ihre Fahrzeuge dann ab dem Stichtag für 39 Cent pro Kilowattstunde (kWh) aufladen. Das bisher kostenlose Angebot stellt der heimische Energieversorger nach fünf Jahren Anschubförderung ein. Karl betont: „Wir treiben die Mobilitätswende weiterhin aktiv voran. Unser Autostromtarif zählt im Vergleich zu den günstigsten Angeboten.“

Elektromobilität auf dem Vormarsch

Seit 2016 betreiben die Stadtwerke Rinteln bereits ein öffentliches Ladenetz. In den ersten fünf Jahren konnten die eigenen Stromkunden an den Ladesäulen des lokalen Energiedienstleisters kostenlos laden. „Viele Rintelner haben nicht zuletzt durch unseren gratis Service den Umstieg auf E-Mobilität gewagt“, berichtet Ulrich Karl. Er freut sich, dass mittlerweile 195 Kunden im Stadtgebiet das Ladenetz nutzen. „Wer Stromer fährt, spart. Es ist die günstigste Alternative“, betont er.

Die Stromkunden der Stadtwerke Rinteln, die als Nutzer der Ladesäulen registriert sind, haben bereits eine Information zur Umstellung per Post erhalten. Außerdem können an den Rintelner Ladesäulen weiterhin alle bisher akzeptierten Ladekarten genutzt werden. Auch das einfache Ad-hoc Laden per PayPal oder Kreditkarte ist weiterhin an den Stromtankstellen der Stadtwerke möglich.

Die Stadtwerke erleichtern Kunden, die ein Stromauto kaufen möchten, den Umstieg auf E-Mobilität nach wie vor mit einem Zuschuss von 200 Euro bei der Anschaffung. Denn das emissionsfreie Fahren sei auch besser für das Klima, von der Kostenersparnis ganz abgesehen, führen die Stadtwerke in einer Beispielrechnung vor: Laut Herstellerangaben verbraucht der aktuelle VW Golf mit 130 PS 5,1 Liter Benzin auf 100 Kilometer. Für den vergleichbaren ID.3 sind 14 kWh Strom für dieselbe Distanz ausreichend. Bei einem aktuellen Benzinpreis von 2,16 Euro pro Liter E10 kostet die Fahrt von Rinteln nach Hannover und zurück mit dem Golf laut Stadtwerke-Rechnung etwa 13,20 Euro. Mit dem „Stromer“ liegen die Kosten bei etwa 6,50 Euro.

Informationen zum neuen Autostrom-Tarif und dem Förderprogramm für die Anschaffung eines Elektrofahrzeugs stellen die Stadtwerke Rinteln auf ihrer Website bereit: www.stadtwerke-rinteln.de. (pr)

Related posts