Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Start frei für vier tolle Jahrmarkttage: Rintelner Maimesse 2019 offiziell eröffnet

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Vorhang auf zu vier Tagen Rintelner Messetrubel. Am heutigen Freitag um 16 Uhr eröffnete Bürgermeister Thomas Priemer offiziell die 627. Rintelner Maimesse durch Aushängen des Messeprivilegs zusammen mit Schaustellersprecher Marlon Klaasen am Ratskeller-Eingang. Begleitet wurde die Eröffnungszeremonie durch Livemusik vom Symphonischen Blasorchester der Stadt Rinteln.

Das Symphonische Blasorchester der Stadt Rinteln spielte zur Messeeröffnung.
Bürgermeister Thomas Priemer (li.) und Schaustellersprecher Marlon Klaasen beim Aushängen des Messeprivilegs.

Anschließend ging es bei einigen Freifahrten zum traditionellen Messerundgang durch die Rintelner Altstadt. Mitten auf dem Marktplatz zieht in diesem Jahr der Globusflieger „Rund um die Welt“ vom Schaustellerbetrieb Armbrecht & Tacke aus Eschershausen die Blicke auf sich. Wem die große blaue Kugel bekannt vorkommt, liegt vermutlich richtig. Laut Betreiber diente der Globusflieger Spielzeugherstellern als Vorlage für ein beliebtes Modell und war in vielen Kinderzimmern zu Hause.

Zwischen Autoscooter und Musikexpress thront auf dieser Maimesse eine echte Premiere: Europas größter und höchster, „Fliegender Teppich“ namens „1001 Nacht“ der Schausteller Hartmann & Söhne aus Hagen. Mit seinen 27 Metern Flughöhe ist das Fahrgeschäft ein echtes Highlight und allen zu empfehlen, die bei einer flotten Fahrt einen Blick auf Augenhöhe in Richtung Kirchturm der St. Nikolai Kirche riskieren möchten.

Imposante Erscheinung auf dem Kirchplatz: Der fliegende Teppich „1001 Nacht“ mit 27 Metern Höhe.
Klassiker auf der Rintelner Messe: Der Musikexpress.

Wer sich zwischen den Karussellfahrten stärken möchte, findet ein gewohnt breit gefächertes Angebot an Imbissbuden und Snacktempeln. Einkaufen kann man auf der Rintelner Messe auch: Fußgängerzone, Brenner- und Mühlenstraße sind wieder mit einer großen Vielfalt an Händlern gespickt. Hier gibt es von der Wurst bis zum Staubsaugerzubehör, vom Ledergürtel bis zum Küchenhelfer alles zu kaufen, was das Messeherz begehrt.

Und mit dem idealen Messewetter ist es ja immer so eine Sache. Ist es zu warm und schön, bleiben Besucherströme eher aus, da viele das Wochenende lieber im heimischen Garten oder mit Freunden in der Grillrunde verbringen. Zu kaltes und nasses Wetter hält die Besucher ebenfalls fern. Für die kommenden Tage kündigt die Wettervorhersage interessanterweise eine Achterbahn aus Sonne und Niederschlag an. Ein Trost: Auch Meteorologen können sich irren.

Related posts