Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Steinbergen: Hecke bei Unkrautvernichtung in Brand geraten

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Steinbergen) Beim Vernichten von Unkraut mit einem gasbetriebenen Abflammgerät ist heute Nachmittag kurz nach 15:00 Uhr eine Hecke in Brand geraten.

Die alarmierte Feuerwehr Steinbergen rückte mit einer zehnköpfigen Einsatztruppe zum Ort des Geschehens in die Kirchstraße aus. Die zusätzlich alarmierten Feuerwehren aus Engern, Ahe und Kohlenstädt erhielten das Kommando „Einsatzabbruch“, teilt die Freiwillige Feuerwehr Steinbergen mit. Zwischenzeitlich wurden von der Nachbarschaft erste Löschversuche in Eigeninitiative unternommen.

(Foto: Feuerwehr Steinbergen)

Die Feuerwehrleute löschten den Brand der Thuja-Hecke schließlich mit Einsatz von rund 500 Litern Wasser. Glücklicherweise gab es bei dem Feuer keine Verletzten.

Glück gehabt: Ein wenig später und das Feuer wäre auf den angrenzenden Carport übergesprungen. (Foto: Feuerwehr Steinbergen)

Immer wieder kommt es bei Unkrautvernichtung durch Abflammen zu Heckenbränden. Ortsbrandmeister Lars Hildebrandt mahnt daher zur Vorsicht: „Ausreichend Abstand zu Gebäuden, trockenen Sträuchern und Gebüsch halten. Unkraut ist meist in der Nähe von Hecken anzufinden, wie im vorliegenden Fall. Es hätte nicht viel gefehlt und die Flammen hätten auf den angrenzenden Carport übergegriffen. Darum immer zur Sicherheit einen Eimer Wasser oder unter Druck stehenden Gartenschlauch daneben legen – und natürlich im Fall des Falles trotzdem immer die Feuerwehr alarmieren!“

Related posts