Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Stiftung für Rinteln zahlt Zuschüsse früher aus

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Die Stiftung für Rinteln hat in diesen Tagen die Zuschüsse für die Rintelner Tafel, das Seniorenheim in der Landgrafenstraße und das Ultimo-Frühstück der reformierten Kirchengemeinde Rinteln in Höhe von rund 600 Euro früher als sonst ausgezahlt.

Dieses sollte ein Zeichen der Solidarität sein, weil in der aktuellen Corona-Krise Finanzierungen bisheriger Art schwieriger werden und soziale Einrichtungen besonders auf Spenden angewiesen sind, um ihre Aufgaben zu erfüllen.

Jeder Betrag, ob klein oder groß trage dazu bei, dass die Stiftungszwecke wie Bildung, Erziehung von Kindern und Jugendlichen, die Jugend- und Altenhilfe und vieles mehr erfüllt werden können, teilte dazu der Vorstand mit Thomas Priemer, Manfred Asche, Andreas Kühne-Glaser, Hermann Stoevesandt und Wolfgang Foerstner mit.

Im letzten Jahr seien Spenden in Höhe von ca. 4.000 Euro für allgemeine Aufgaben, z.B. für Bildung und Erziehung, und weitere Spenden für das Stadtmodell eingegangen, hat Andrea Ossenkop-Weber für den Jahresabschluss festgestellt. Aus Spendenmitteln wurden im letzten Jahr beispielsweise die Sportvereine Deckbergen-Schaumburg, Steinbergen und Engern für ein freiwilliges soziales Jahr und die Lebenshilfe für ein inklusives Hallenhandballturnier unterstützt.

Der Vorstand der Stiftung für Rinteln (Archivfoto) freut sich über weitere Spenden für die Arbeit.

Im letzten Jahr seien auch Spenden zu runden Geburtstagen und ähnlichen Anlässen eingegangen, fügt Kornelia Budde hinzu. „Ich habe unlängst meine Geburtstagsgäste um eine Spende für die Stiftung gebeten und zwar für das Stadtmodell“, teilte dazu Irmtraut Exner mit. Sie freute sich über die Zustimmung der Gäste und legte gleich noch einen Betrag obendrauf. Bei Spenden kann jeder angeben, für welchen der Stiftungszwecke das Geld verwendet werden soll. Über die Verwendung von allgemeinen Spenden entscheidet der Vorstand.

Der Vorstand würde sich über weitere Spenden freuen, um in der jetzigen Zeit die satzungsgemäßen Aufgaben der Stiftung erfüllen zu können und dankt gleichzeitig allen, die die Stiftung für Rinteln mit einer Spende bedacht haben. Weiteres zur Stiftung für Rinteln unter:

https://www.rinteln.de/leben-in-rinteln/stiftung-fuer-rinteln/

Die Spendenkonten:

Sparkasse Schaumburg, IBAN: DE33 2555 1480 0510 1000 01
Volksbank in Schaumburg eG, IBAN: DE66 2559 1413 2442 4420 00

Related posts