Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Streckenreaktivierung der Bahnlinie Rinteln-Stadthagen? Entscheidungsfindung im Schienenbus

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Eine nicht alltägliche Sonderfahrt erlebte die Eisenbahn Rinteln-Stadthagen am 10. September.

Die Dienstreise von Fachleuten der Landes-
nahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG) zum Thema Streckenreaktivierungen fand im „Schaumburger“ statt.

Projektleiter Joachim Ebinger stieg mit seinem Team in Rinteln, aus Hannover kommend, von der NordWestBahn in den Schienenbus des Fördervereins und nahm die Strecke bis Stadthagen kritisch unter die Lupe. Bekanntlich ist die Linie Rinteln-Stadthagen eine von mehreren, die für eine eventuelle Reaktivierung näher betrachtet wird.

Von links: Daniel Preis, Steffen Weckend, Vera Siegmund, Joachim Ebinger, Thomas Stübke und Dieter Sandmann. (Nicht im Bild ist Carsten Reinhardt. Foto: Burkhard Rohrsen)
Von links: Daniel Preis, Steffen Weckend, Vera Siegmund, Joachim Ebinger, Thomas Stübke und Dieter Sandmann. (Nicht im Bild ist Carsten Reinhardt. Foto: Burkhard Rohrsen)

 

Neben Aktenstudium mit Lageplänen und nüchternen Zahlen am grünen Tisch ist ein persönlicher Eindruck vor Ort zur objektiven Entscheidungsfindung hilfreich. Thomas Stübke und Carsten Reinhardt als Geschäftsführer der Bückebergbahn Rinteln-Stadthagen GmbH sowie Eisenbahnbetriebsleiter Daniel Preis standen während der Fahrt bereitwillig Rede und Antwort.

Das LNVG-Team nahm außerdem auch eine Film- und Fotodokumentation der Strecke vor. Das Ergebnis der Wirtschaftlichkeitsuntersuchung wird damit nachvollziehbar und transparent auch bildlich untermauert.

Mit einer abschließenden Entscheidung rechnet Ebinger Anfang nächsten Jahres.

Related posts