Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Tag der Orgel in St. Nikolai: Patenschaften für die Königin gesucht

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Rinteln) Über zwei Dutzend Patenschaften waren im Vorfeld bereits für die Sanierung der historischen Kirchenorgel in der St. Nikolai Kirche zusammengekommen. Nach dem Tag der Orgel mit Gottesdiensten, kurzen Konzerten und Darbietungen dürften es noch einige mehr geworden sein.

„Die Königin lädt ein“, lautete das Motto und bereits um 10 Uhr startete das Programm mit der Begrüßung der neuen Konfirmanden und dem Gottesdienst, der sich mit den „Schätzen in St. Nikolai“ befasste, gefolgt vom Krabbelgottesdienst mit großer Resonanz und über 60 Besuchern. Dass die Königin der Instrumente – so nennt man eine Kirchenorgel umgangssprachlich – Hilfe braucht, wurde anhand von Fotos belegt: Schimmel in den Orgelpfeifen war zu sehen, dazu Bleifraß, der an den fein abgestimmten Resonanzkörpern nagte.

Einige Bildbeispiele zeigten, wie der Zahn der Zeit an der Königin der Instrumente genagt hat.

„Eine Orgel ist in der Lage, Gefühle in Musik umzuwandeln“, drückte es Pastorin Sabine Schiermeyer während der Eröffnungsansprache aus, „sie feiert das Leben und bejammert das Leid.“

Pastorin Sabine Schiermeyer (li.) und Kantorin Daniela Brinkmann begrüßten die Gäste beim Tag der Orgel.

Damit dies wieder reibungslos funktioniert und das Instrument vor weiterem Schaden bewahrt wird, muss sie restauriert werden (wir berichteten). Dazu werden Spenden benötigt. Um ein besseres Gefühl für die Komplexität dieses Musikinstruments zu erhalten, durften die Besucher in den Konzertpausen selbst „Hand anlegen“ und versuchen, der Königin Töne zu entlocken. Dass dies in breiter Vielfalt möglich ist, zeigte die Bandbreite der Aufführungen an diesem Nachmittag: Anne Kathrin Graf, Maximilian Winkler und Kantorin Daniela Brinkmann spielten Heiteres, Klassisches von Bach, Kinderlieder – aber auch Pop und Jazz.

Bildergalerie: Tag der Orgel in der Rintelner St. Nikolai Kirche

Related posts