Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Tag der offenen Tür bei der VTR: Mitmachen statt zuschauen!

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

Am vergangenen Sonntag, den 27.10.13 lud die Vereinigte Turnerschaft Rinteln (VTR) zum Tag der offenen Tür in die Kreissporthalle.

Von 11 bis 15 Uhr konnten sich alle Sportbegeisterten, und alle die es werden wollten – egal ob jung oder alt – ein Bild von den verschiedenen Sparten der VTR machen. Nicht nur das:

Aktives Mitmachen war Bestandteil des Programms.

03 rinteln aktuell vtr vereinigte turnerschaft trampolin basketball futsal judo boxen klettern gymnastik

In den Gymnastikräumen 1 und 2 drehte sich alles um Judo und Boxen, Gesundheitssport und Bauch-Beine-Po Gymnastik, unter anderem unter der Leitung von Andrea Schädel. Amelie Schädel demonstrierte derweil im Eingangsbereich eindrucksvoll, wie sich knallbunte Plastikbecher in Windeseile aufstapeln und wieder zusammenstecken lassen. „Speed Stacking“ nennt sich der Sport, bei dem Schnelligkeit und Koordinationsvermögen gefragt sind.

01 rinteln aktuell vtr vereinigte turnerschaft trampolin basketball futsal judo boxen klettern gymnastik

Als Ursula Schlame 1985 die Abteilung „Rhönrad“ der VTR ins Leben rief, wurden zu Beginn zwei Rhönräder angeschafft. Heute zählt die Abteilung insgesamt 26 Räder in verschiedenen Größen und hat sich als eine der beliebtesten Sparten des Vereins etabliert.

02 rinteln aktuell vtr vereinigte turnerschaft trampolin basketball futsal judo boxen klettern gymnastik
Ursula Schlame brachte das Rhönrad zur VTR.

Thomas Aldag von der Abteilung „Futsal“ (die von der FIFA offiziell anerkannte Variante des Hallenfußballs) hatte alle Hände voll zu tun; die jungen Besucher zeigten großes Interesse an der Sportart, eventuell denkt man sogar über die Schaffung einer eigenen Sparte für die ganz Kleinen nach.

Für einen Verein ist der Nachwuchs von enormer Wichtigkeit. Nicht wenige finden ihren Weg zu sportlicher Betätigung über das Kinderturnen, das unter anderem von Jilla Wowra betreut wurde. Unter ihrer fachkundigen Anleitung konnten die Kleinen erste Begegnungen mit Sprungkasten und Turnbock machen.

Wer auf spektakulärere Aktionen aus war, schaute einfach bei den Kletterern in Halle 1 vorbei. So manch Teilnehmer, der bei sich Höhenangst vermutete, wurde dank der motiverten VTR-Helferinnen und -Helfer dazu ermutigt, den Aufstieg an der Kletterwand zu probieren. Professionell abgesichert, kraxelte so mancher bis an die Hallendecke heran – und wunderte sich über seinen eigenen Mut. Wie Rolf Becker, VTR Jugendwart und stellvertretender Abteilungsleiter der Sportklettersparte bestätigte, können Kinder ab etwa acht Jahren erste Versuche in Sachen Klettern unternehmen. Früh übt sich also, wer hoch hinaus will.

Related posts