Das Online News-Magazin für Rinteln und die Umgebung.

Tankstelle in Eisbergen überfallen: Räuber flüchtet mit Fahrrad

Premium Banner 1a
Premium Banner 1a

(Eisbergen) Ein mit einem Messer und einer Pistole bewaffneter Räuber hat am Sonntagabend die Tankstelle in Eisbergen an der Weserstraße überfallen. Das gab die Polizei Minden-Lübbecke heute bekannt.

Der Unbekannte ließ sich von der Kassiererin das Geld aus der Kasse in einen Beutel stecken und flüchtete auf einem Fahrrad entlang der Weserstraße in Richtung Rinteln. Die 45-jährige Angestellte blieb unverletzt.

Den Ermittlungen der Polizei zufolge betrat der circa 1,70 Meter große, schlanke und mit einer auffällig blau-schwarzen Jacke sowie einer dunklen Jogginghose samt weißer Streifen bekleidete Mann um kurz vor halb neun am Abend die Räumlichkeiten und bedrohte sofort die 45-Jährige mit einem Messer. Gleichzeitig wies er die Frau auf eine in seinem Hosenbund steckende Schusswaffe hin. Die Kassiererin folgte den Anweisungen des Räubers und verstaute die Geldscheine in einem vom Täter mitgebrachten Beutel.

Während der Tatausführung trug der jünger wirkende Mann eine medizinische Maske und hatte sich zudem eine Kapuze über den Kopf gezogen. Bei seiner anschließenden Flucht nutzte er ein augenscheinlich schwarzes Herrenrad, mit dem er zuvor aus Richtung der Eisberger Straße/Ravensberger Straße kommend zur Tankstelle gefahren war.

Eine eingeleitete Fahndung der Beamten nach dem Räuber, an der sich auch Einsatzkräfte der benachbarten niedersächsischen Polizei beteiligten, brachte im Laufe des Abends keinen Erfolg. Daher bitten die Ermittler Zeugen, denen der Fahrradfahrer vor oder nach dem Überfall in Eisbergen aufgefallen ist, sich bei ihnen unter Telefon (0571) 88660 zu melden. (pr/Foto: Polizei)

Related posts